Sparbatze: Senior Kundenberaterin der Basler KB wechselt zu Zürcher Fintech Unternehmen

Patricia Wunderlin
Patricia Wunderlin neu bei Sparbatze. (Bild: zvg)

Zürich – Mit Patricia Wunderlin stösst eine erfahrene Kundenberaterin der Basler Kantonalbank zum Zürcher Fintech Sparbatze AG. Sie zeichnet verantwortlich für die Kundenberatung im Bereich Vorsorge und Vermögensverwaltung und übernimmt zusätzliche Aufgaben und Funktionen im operativen und strategischen Bereich.

Patricia Wunderlin war in den letzten fünf Jahren bis Dezember 2020 als Beraterin für vermögende Privatkunden bei der Basler Kantonalbank tätig. Davor betreute sie 19 Jahre lang bei der Credit Suisse in Basel und Bern Privatkunden und arbeitete im Marketing der Credit Suisse Asset Management in Zürich. Wunderlin ist SAQ zertifizierte Beraterin und bringt vertiefte Kenntnisse im Bereich Digitalisierung und Marketing mit.

«Das Konzept von Sparbatze hat mich überzeugt, das Team begeistert» so Patricia Wunderlin. «Sparbatze will seinen Beitrag dazu leisten, dass Anlageprodukte einfacher, transparenter und verständlicher werden. Eine Investition in Themenfonds und ETFs verspricht eine dezidierte Umsetzung individueller Herzensangelegenheiten. Die Prozesse, z.B. das digitale Onboarding, sind enorm rasch und «lean» aufgesetzt, sodass sie für den Endkunden einen echten Mehrwert darstellen. Geholfen hat uns auch die Covid-19 Pandemie, die uns gezeigt hat, dass Digitalisierung und Nähe durchaus Hand in Hand gehen können. Und so handhaben wir es bei Sparbatze. Der Kunde hat diverse Kommunikationskanäle zur Verfügung, sich mit uns bei Fragen, Wünschen und Problemen in Verbindung zu setzen. Wir reagieren dank unseren leistungsfähigen Tools und unserer Expertise rasch, kompetent und unkompliziert» sagt Wunderlin.

Zudem hofft sie mit dem Setup von Sparbatze mehr Menschen, vor allem auch Frauen, für die wichtigen Themen Vorsorge und Anlagen sensibilisieren zu können. Dazu verweist sie auch gerne auf das einmalige Ökosystem von Sparbatze, welches professionelle Gratis Erst-Beratungen im Bereich Finanzplanung, Steuern sowie Erbrecht mit Partnerfirmen zulässt. «Bei dieser Gelegenheit möchte ich auch unsere Unabhängigkeit hervorheben. Wir arbeiten in der Vermögensverwaltung mit der Zuger
Kantonalbank zusammen, welche unsere Depotbank ist. Bei Themenanlagen leben wir den Best-in-Class-Ansatz.» (Sparbatze/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.