Startschuss für fachliche Kooperation zwischen Robeco, Universität Zürich und ETH Zürich

Martin K. Weber
Martin K. Weber, Verwaltungsratspräsident der Robeco Switzerland Ltd. (Foto: zvg)

Zürich – Wissenschaft und Wirtschaft verstärken gemeinsam ihr Engagement für nachhaltige Kapitalanlagen – fachliche Zusammenarbeit von Universität Zürich, ETH Zürich und Robeco Switzerland im Bereich «Sustainable Finance». Für alle drei Akteure ist das Thema «Sustainable Investing» von strategischer Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund haben Robeco, als global anerkannte Anbieterin von nachhaltigen Anlagestrategien, zusammen mit den führenden Bildungsinstitutionen UZH und ETH beschlossen, gemeinsam ihr Engagement für nachhaltige Kapitalanlagen zu stärken und zu diesem Zweck einen vertieften fachlichen Austausch zu etablieren. Die Kooperation, deren übergeordnetes Ziel die symbiotische und interdisziplinäre Zusammenführung der fähigsten Persönlichkeiten zum Thema «Sustainable Investing» aus Wissenschaft und Wirtschaft ist, fördert die Forschung sowie deren Anwendung in der Praxis und ist daher relevant für den Forschungsstandort und Finanzplatz Schweiz.

In einem ersten Schritt sind zwei institutsübergreifende Forschungsprojekte geplant, die von UZH und ETH unabhängig durchgeführt und von Robeco fachlich unterstützt werden. In diesem Rahmen werden führende Forschende beider Institutionen von den Methoden der Robeco-Abteilungen «Sustainable Investing Research» und «Sustainable Investing Data Engineering» profitieren. Beide Abteilungen sind in der Schweiz domiziliert.

Ferner stellt die Kooperation die fachliche Unterstützung des joint degree Programms «Master of Science UZH ETH in Quantitative Finance» (MScQF) sowie von künftigen Weiterbildungsangeboten bezüglich «Sustainable Investing» sicher. In ihrem Rahmen ist sowohl das Aufnehmen praxisbezogener Forschungsthemen als auch die Belohnung der besten Masterarbeit im MScQF mittels Auszeichnung inkl. Preisgeld vorgesehen. Das MScQF rangiert seit Jahren konstant unter den drei besten Programmen dieser Art in Europa und jeweils in den Top 10 weltweit.

Prof. Dr. Günther Dissertori, Rektor der ETH Zürich, kommentiert: «Die praktische Anwendung wissenschaftlicher Forschung ist ein wichtiges Anliegen der ETH Zürich und des Forschungsstandorts Schweiz. Vor diesem Hintergrund begrüsse ich die vielversprechende Kooperation mit der Universität Zürich und Robeco im Bereich Sustainable Investing.»

Prof. Dr. Gabriele Siegert, Vize-Rektorin der Universität Zürich, fügt hinzu: «Forschung und Lehre sollten den fachlichen Austausch unter anderem mit der Wirtschaft pflegen. Die Kooperation mit der ETH Zürich und Robeco geht diesen Weg und ermöglicht es der Universität Zürich, ihre Kompetenzen im Bereich Sustainable Investing gezielt einzubringen.»

Die UZH und ETH haben in Robeco einen erfahrenen und glaubwürdigen Partner im Bereich «Sustainable Investing» gefunden, welcher die Weiterentwicklung der Schweiz zum Hotspot für nachhaltiges Asset Management unterstützen möchte, wie Dr. Martin K. Weber, Verwaltungsratspräsident der Robeco Switzerland Ltd., betont: «Die übergreifende Kooperation mit der Universität Zürich und der ETH Zürich festigt die Pionierrolle von Robeco in der Schweiz bzw. Robeco als globale Anbieterin nachhaltiger Anlagestrategien und bringt den hiesigen Finanzplatz insgesamt als internationales Kompetenzzentrum für nachhaltiges Asset Management weiter.» (Robeco/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.