Swiss Life: Beat Marbach wird Mitglied der Geschäftsleitung Schweiz

Beat Marbach
Beat Marbach, Leiter Informatik Schweiz von Swiss Life. (Foto: Swiss Life)

Beat Marbach, Leiter Informatik Schweiz von Swiss Life. (Foto: Swiss Life)

Zürich – Beat Marbach, Leiter Informatik Schweiz von Swiss Life, wird per 1. Januar 2016 zum Mitglied der Geschäftsleitung Schweiz berufen.

Marbach habe in den vergangenen Jahren in mehreren IT-Grossprojekten wesentlich dazu beigetragen, dass Swiss Life Schweiz heute für die digitale Transformation gut aufgestellt sei, kommentiert Ivo Furrer, CEO Swiss Life Schweiz, die Berufung. Den Angaben zeichneten Marbach und sein Team zeichneten in den vergangenen Jahren mit dem neuen Vorsorgesystem «Swiss Life myLife» für die erfolgreiche Ablösung des alten Kollektivversicherungssystems verantwortlich. Ausserdem war Marbach eine der treibenden Kräfte hinter der Einführung des neuen Versichertenportals «Swiss Life myWorld».

Breite Führungserfahrung in der Informatik
Beat Marbach (Jg. 1960) hat in Zürich und St. Gallen Wirtschaftsinformatik studiert. Seit seinem Berufseinstieg im Jahr 1980 hatte er mehrere Leitungsfunktionen in der IT inne. Unter anderem war er Chief Information Officer am Opernhaus Zürich und am Schauspielhaus Zürich und Chief Technology Officer für das Finanzdepartement und die Verkehrsbetriebe der Stadt Zürich. 2008 stiess Beat Marbach zu Swiss Life, zuerst als Leiter IT Unternehmenskunden, dann als Leiter «Face to the Customer», des IT-Bereichs, welcher für die technische Umsetzung der Digitalisierung bei Swiss Life Schweiz zuständig ist. Seit Januar 2015 leitet er den gesamten Geschäftsbereich Informatik von Swiss Life Schweiz. (Swiss Life/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.