Swissquote kooperiert mit Swiss Life bei Bankprodukten

Marc Bürki

Swissquote-CEO Marc Bürki.

Gland – Swiss Life und Swissquote arbeiten künftig im Bereich Bankprodukte zusammen. Dabei werde Swissquote für Swiss Life die Abwicklung und Verwaltung ihrer Spar- und Anlageprodukte im Schweizer Markt übernehmen und somit der neue strategische Partner im sogenannten Assurbanking, dem Vertrieb von Banklösungen über den Versicherungskanal, teilt die Online-Bank am Dienstag mit.

Konkret agiert die Swissquote Bank AG ab 1. Januar 2012 als Depotbank für die Bankkunden von Swiss Life, wie es weiter heisst. Die rund 20’000 Konten und deren rund 450 Mio CHF Depotvermögen werden ab diesem Datum zu Swissquote transferiert. Der Kundenstamm besteht aus Spar-, Termingeld- und Fondskonten. Die Zusammenarbeit war bereits Thema in der Wochenendpresse gewesen. Gemäss «SonntagsZeitung» soll die Partnerschaft der Onlinebank jährlich 10% mehr Kontoinhaber bescheren. Bis vor kurzem hatte Swiss Life bei Banksparprodukten mit der Bank Zweiplus zusammengespannt, die unter anderem zu Sarasin gehört.

Zeitalter der «Digital Natives»
Swissquote werde massgeblich zum Ziel, die Reinvestitionsquote in den nächsten drei Jahren substantiell zu steigern, beitragen, wird Ivo Furrer, CEO Schweiz von Swiss Life, in der Mitteilung zitiert. Marc Bürki, CEO der Swissquote Bank erklärt, der Schweizer Markt biete ausgezeichnete Möglichkeiten für gemeinsame webbasierte Produkte, Dienstleistungen und Kundenplattformen. Die Zusammenarbeit soll künftig vor allem im Bereich der Entwicklung von innovativen Produkten und Online-Dienstleistungen für Vorsorgekunden im Zeitalter der «Digital Natives» vertieft werden, so das Communiqué. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.