Sygnum erweitert den Verwaltungsrat um dieTech-Schwergewichte SBI und Prudential

Sygnum erweitert den Verwaltungsrat um dieTech-Schwergewichte SBI und Prudential
Luka Müller, Mitbegründer und Präsident von Sygnum. (Bild: Sygnum)

Zürich – Sygnum stärkt sein technologisches Führungsteam und seine Fähigkeiten im Bereich der digitalen Transformation durch die Aufnahme von zwei Führungskräften in den Verwaltungsrat: Fernando Luis Vázquez Cao, CEO von SBI Digital Asset Holdings, und Al-Noor Ramji*, Mitglied des Verwaltungsrats von Tata Motors und ehemaliger Chief Digital Officer von Prudential.

Fernando Luis Vázquez Cao
Fernando Luis Vázquez Cao ist ein Veteran der Open-Source-Softwarebranche mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in den Bereichen technologische Innovation und Governance, Kapitalmärkte und digitale Vermögenswerte und verfügt über unvergleichliche Kenntnisse des asiatischen Finanzdienstleistungssektors sowohl aus geschäftlicher als auch aus technischer Sicht. Derzeit ist er CEO von SBI Digital Asset Holdings, einem Teil des an der TSE notierten Finanzkonglomerats SBI Group, wo er für die Geschäftsbereiche Beratung, Tokenisierung und Emission, digitale Börse und digitale Verwahrung zuständig ist.

Fernandos Karriere begann im akademischen Bereich, wo er sich zunächst intensiv mit der aufstrebenden Linux-Community beschäftigte. Dies führte ihn in die Unternehmenswelt mit einer Reihe von Positionen bei der NTT Group, wo er schließlich Gründungsmitglied und technischer Leiter des Open Source Software Center von NTT wurde, wo er ein Team aufbaute, das wichtige Beiträge zu Open-Source-Projekten leistete, die moderne Cloud- und Internetdienste untermauern. Danach wechselte er in die Fintech-Welt zum japanischen Riesen SBI, wo er geschäftliche und technische Positionen auf C-Level innehatte, bevor er im Juli 2020 seine derzeitige Position übernahm. Er ist ausserdem Verwaltungsratsmitglied von regulierten Finanzinstituten in Asien und Europa und der Cardano Foundation.

Fernando Luis Vázquez Cao kommentierte die Ankündigung wie folgt: «Ich freue mich darauf, dem Sygnum-Team zu einem so entscheidenden Zeitpunkt in seiner Entwicklung beizutreten und meine technologische Erfahrung einzubringen, um die inspirierende Vision von Future Finance sicher und schnell einem neuen globalen Publikum nahezubringen.»

Al-Noor Ramji verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit gross angelegten Transformationen in der Banken-, Technologie- und Softwarebranche und hat Unternehmen erfolgreich durch Phasen starken Wachstums und globaler Expansion geführt. Er ist Mitglied des Verwaltungsrats von Tata Motors und ehemaliger Group Chief Digital Officer von Prudential plc, einem börsennotierten globalen Finanzdienstleistungskonzern mit über 18 Millionen Kunden, wo er die ersten asiatischen und afrikanischen plattformbasierten Ökosysteme sowie die Super-App «Pulse» für ein schnelles Wachstum der neuen Kundengeneration gründete und aufbaute. Davor verwaltete Al-Noor Technologiefonds für das Silicon-Valley-Risikokapitalunternehmen Northgate und hatte CEO- und geschäftsführender Vorsitzender (EVP)-Positionen bei Misys, BT Group, Calypso Technologies und dem Schweizerischen Bankverein inne.

«Sygnum tritt in eine neue Phase seiner Geschäftstätigkeit ein, in der die Skalierbarkeit und Agilität seiner Technologieplattform von zentraler Bedeutung ist, um zukünftiges Wachstum zu ermöglichen. Ich begrüsse die Gelegenheit, meine Erfahrung in den Verwaltungsrat und die technologische Führung von Sygnum einzubringen, die die Entwicklung des globalen Ökosystems für digitale Vermögenswerte weiter vorantreiben», sagt Al-Noor Ramji.

Beide Technologieführer kommen zu einem wichtigen Zeitpunkt zu Sygnum. Nach der Finanzierungsrunde im Januar in Höhe von 90 Mio. USD und dem Erreichen der Meilensteine von 2 Mrd. USD verwaltetem Vermögen und über 1.000 Kunden weltweit beschleunigt Sygnum seine Pläne zur weiteren Skalierung seiner sicheren digitalen Plattform, zur Erschliessung neuer internationaler Märkte und zur gemeinsamen Entwicklung von Lösungen mit strategischenInvestoren. Sie schliessen sich dem erfahrenen Sygnum-Verwaltungsrat an, der aus dem Sygnum-Mitbegründer und Präsidenten Luka Müller, der Vizepräsidentin Gabriela Maria Payer, dem ehemaligen MAS-Verwaltungsratsmitglied Chua Kim Leng, dem Sygnum-Mitbegründer Manuel Krieger, dem Swiss Life-Verwaltungsratsmitglied Thomas Buess und dem ehemaligen CEO der UBS-Gruppe, Peter Wuffli, besteht.

Luka Müller, Mitbegründer und Präsident von Sygnum, fügt hinzu: «Ich freue mich, Fernando und Al-Noor im Verwaltungsat von Sygnum willkommen zu heissen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um unsere Technologieführerschaft, unsere Unternehmensführung und unsere Innovationsfähigkeit weiter zu stärken. » (Sygnum/mc/ps)

* Ernennung vorbehaltlich der Genehmigung durch FINMA und Sygnum EGM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.