Temenos gewinnt neuen Bankkunden aus den USA

David Arnott
David Arnott, scheidender Temenos-CEO. (Foto: Temenos)

Genf – Der Bankensoftwarespezialist Temenos hat einen neuen Kunden gewonnen. Eine global tätige Tier 1-Bank aus den Vereinigten Staaten habe sich für die Bankensoftware von Temenos entschieden, teilt das Unternehmen am Montag mit. Die Aktien reagieren in einem schwächer tendierenden Gesamtmarkt mit Kursaufschlägen auf die Meldung.

Das Core-Banking-System T24 von Temenos werde für die Abwicklung von Einlagentransaktionen, interne Kontensuchen sowie Zinskompensation implementiert. Die Bank könne ihren Kunden nun weltweit ihr konsolidiertes Cash Management, Echtzeit-Optimierung und Reporting anbieten. Finanzielle Angaben zum Auftrag oder der Name der Bank wurden nicht bekanntgemacht.

Dass Temenos einen wichtigen neuen Kunden habe gewinnen können, bestätige, dass der erfolgreiche Einstieg in den US-Markt anhaltend sei, hält Panagiotis Spiliopoulos von der Bank Vontobel in einem Kurzkommentar fest. Zudem streiche der Auftrage die Nachfrage nach den Lösungen von Temenos hervor.

Die Aktien von Temenos reagieren mit Kursaufschlägen auf den neuen Auftrag. Kurz nach Börseneröffnung gewinnen die Titel 2,1% auf 120,80 CHF. Der Gesamtmarkt (SPI) verliert dagegen 0,13%. (awp/mc/pg)

Temenos
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.