Türkische Notenbank belässt Leitzins trotz hoher Inflation bei 14 Prozent

Türkische Notenbank belässt Leitzins trotz hoher Inflation bei 14 Prozent
Sahap Kavcioglu, türkischer Notenbankchef.

Ankara – Die türkische Notenbank hält an ihrem geldpolitischen Kurs trotz der hohen Inflation im Land fest. Der Leitzins betrage unverändert 14 Prozent, teilte die Zentralbank am Donnerstag nach ihrer Zinssitzung in Ankara mit. Analysten hatten mit dieser Entscheidung weitgehend gerechnet. Auf dem aktuellen Niveau liegt der Leitzins seit Ende vergangenen Jahres.

Die Inflation in der Türkei war zuletzt auf den extrem hohen Wert von rund 78 Prozent gestiegen. Die Notenbank reagiert auf den Preisschub jedoch nicht wie viele andere Zentralbanken mit Zinsanhebungen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist entschiedener Gegner hoher Leitzinsen, weil er darin die Ursache für eine hohe Inflation sieht. Dies steht der gängigen ökonomischen Lehre entgegen, die im Fall hoher Inflationsraten Zinsanhebungen empfiehlt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.