UBS schlägt zwei neue Verwaltungsräte vor

UBS schlägt zwei neue Verwaltungsräte vor
UBS-Hauptsitz an der Zürcher Bahnhofstrasse.

Zürich – Bei der UBS kommt es zu zwei Wechseln im Verwaltungsrat. Die Grossbank schlägt Nathalie Rachou und Mark Hughes an der Generalversammlung vom 29. April 2020 zur Wahl in das Gremium vor. Sie sollen die beiden bisherigen Mitglieder David Sidwell und Isabelle Romy ersetzen, die nach mehreren Jahren nicht mehr zur Wiederwahl antreten.

Beide Kandidaten verfügen über eine umfassende Expertise und Erfahrung im Bankengeschäft, wie UBS am Freitag mitteilte. Nathalie Rachou sitze seit 12 Jahren im Verwaltungsrat der Société Générale, aus dem sie per 19. Mai austreten werde.

Die 62-jährige Rachou gründete 1999 in London die Asset Management Firma Topiary Finance Ltd., die 2014 mit Rouvier Associés zusammengeführt wurde. Sie ist weiterhin als Senior Advisor bei Rouvier Associés tätig. Von 1978 bis 1999 bekleidete sie verschiedene Positionen in der Banque Indosuez und Crédit Agricole Indosuez.

Mark Hughes ist derzeit Vorsitzender des Global Risk Institute und Gastprofessor an der Universität Leeds. Zuvor war er Group Chief Risk Officer bei der Royal Bank of Canada (RBC), bei der er seit 1981 in verschiedenen Managementfunktionen tätig war. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.