Unigestion akquiriert Akina

Christophe de Dardel
Christophe de Dardel, Head of Private Equity sowie Mitglied des Executive Committee bei Unigestion. (Foto: Unigestion)

Genf – Unigestion in Genf und Akina in Zürich haben sich auf die Fusion ihrer Private-Equity-Geschäfte geeinigt haben. Durch diese Vereinigung entsteht ein auf kleine und mittelständische Unternehmen fokussierter, globaler Private-Equity-Spezialist mit verwalteten Vermögen von über 6 Mrd Dollar und 54 Experten in Genf, Zürich, London, New York und Singapur.

Das kombinierte Geschäft wird unter dem Namen Unigestion geführt. In der Investment-Strategie von existierenden Produkten wird es keine Änderungen geben, weder bei Unigestion noch bei Akina. Bei den zwei Private-Equity-Investment-Komitees wird es für existierende Produkte zu einer gegenseitigen Repräsentation kommen.

Nach Abschluss der Transaktion werden die verwalteten Vermögen von Unigestion auf mehr als 23 Mrd Dollar ansteigen, wobei der Anteil des Private-Equity-Geschäftes neu 25 Prozent repräsentiert. Damit ist das Private-Equity-Geschäft die zweitgrösste Säule des Investmentangebots neben Aktien, Alternativen Anlagen und Multi-Asset-Strategien.

Der Abschluss der Transaktion unterliegt den üblichen behördlichen Genehmigungen in den Ländern, in denen die Gruppe tätig ist. (Unigestion/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.