Union Investment: ifo-Geschäftsklimaindex trotzt Corona-Zahlen

Jörg Zeuner
Von Dr. Jörg Zeuner, Chefökonom und Leiter Research & Investment Strategy bei Union Investment. (Bild: UI)

Frankfurt am Main – „Die Wirtschaft bleibt auf Erholungskurs. Der ifo-Geschäftsklimaindex ist von August auf September um 0,9 Punkte auf nun 93,4 Punkte gestiegen. Das zeigt, dass die steigenden Infektionszahlen bisher nicht auf die wirtschaftlichen Erwartungen der Unternehmen durchschlagen. Entsprechend wird sich das Wachstum auch in den nächsten Monaten fortsetzen, wenn die Neuinfektionen nicht ausser Kontrolle geraten. Einschränkungen des öffentlichen Lebens könnten aber einen rasanten Aufschwung verhindern.

Bei weiter steigenden Infektionszahlen ist mit einer Verschiebung in der deutschen Volkswirtschaft zu rechnen. Während die Industrie weiter aufholen sollte, würden die Dienstleister überproportional von temporären Eindämmungsmassnahmen betroffen sein. Denn die Hygienekonzepte sind dort schwerer umzusetzen als im verarbeitenden Gewerbe. Von einem breitangelegten Lockdown wie im Frühjahr ist derzeit aber nicht auszugehen.

Die Kapitalmärkte beobachten den weiteren Verlauf der Konjunktur und Infektionszahlen sehr genau. Rücksetzer sind daher eher Kaufgelegenheiten.“

Dr. Jörg Zeuner, Chefökonom bei Union Investment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.