Valiant und BEKB führen Fusionsverhandlungen

Valiant-CEO Michael Hobmeier. (Foto: Valiant)

Bern – Die Regionalbank Valiant und die Berner Kantonalbank (BEKB) sprechen über ein mögliches Zusammengehen der beiden Gesellschaften. Die Gespräche fänden «im Rahmen der Evaluation der strategischen Optionen» der Valiant statt, teilte die Regionalbank am Mittwochmittag mit. Auch die BEKB bestätigte die Gespräche, weitere Angaben wollten die Institute aber nicht machen. Wegen Gerüchten um eine mögliche Fusion war am Morgen der Kurs der Valiant-Aktie deutlich angestiegen.

Bereits am Mittwochmorgen hatte das Internetportal «Inside Paradeplatz» unter Verweis auf Informationen aus der Valiant-Spitze über die Fusionsgespräche berichtet. Danach biete sich Valiant dem Berner Staatsinstitut zum Kauf an, wobei ein Preis von 124 CHF pro Valiant-Aktie verlangt werde. Die Valiant-Übernahme käme damit auf knapp 2 Mrd CHF zu stehen. Gemäss dem Medienbericht ist sowohl eine Vollübernahme wie auch eine strategische Beteiligung der BEKB an der Regionalbankengruppe denkbar.

Langer Sinkflug der Valiant-Aktie
Der Aktienkurs der Valiant hatte Ende August nach einem langen Sinkflug bei einem Kurs von 74,35 CHF einen Tiefstwert erreicht. In den letzten Wochen hat der Aktienkurs allerdings wieder angezogen, am Dienstagabend hatte der Titel auf einem Niveau von 94,40 CHF geschlossen.

Valiant kämpft um das Vertrauen der Investoren, seitdem der Aktienkurs Ende 2010 von einem Niveau von über 200 CHF innert kurzer Zeit stark abgesackt war und sich seither nicht mehr erholen konnte. Dies hatte zu Vermutungen geführt, das Unternehmen habe zuvor den Kurs künstlich hochgehalten. Im Frühling 2012 hatte die Finanzmarktaufsicht FINMA dem Unternehmen deswegen auch eine Rüge erteilt.

Valiant-Kurs im Plus
Gegen 13.00 Uhr notieren die Valiant-Papiere 5,6% im Plus bei 99,65 CHF. Zuvor war der Kurs auf ein Tageshoch von 100,80 CHF gestiegen. Gehandelt sind bereits über 257’000 Aktien, dies bei einem Tagesdurchschnitt von rund 35’000 Titeln in den letzten Wochen. Die Aktie der BEKB reagiert dagegen mit einem Minus von 0,4% auf 256,00 CHF leicht negativ. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.