VP Bank erneut mit Bestnote «Risk Indicator 1» ausgezeichnet

Paul Arni
Paul Arni, CEO VP Bank. (Foto: VPB)

Vaduz – Dun & Bradstreet Worldwide hat die VP Bank Gruppe auch 2020 mit einem «Risk Indicator 1» für Risiko und Bonität ausgezeichnet. Bisnode D&B Schweiz AG überreichte der VP Bank das Rating Certificate bereits zum siebten Mal in Folge.

Bisnode D&B Schweiz AG, einer der führenden Anbieter von internationalen Geschäftsinformationen, hat im März 2020 die VP Bank Gruppe bereits zum siebten Mal mit der Bestnote 1 im D&B Risikoindikator beurteilt.

Das Rating Certificate von Bisnode D&B ist die Qualitätsplakette für die Wirtschaft; es steht für Zuverlässigkeit und Stabilität. Nur zwei Prozent der Schweizer und Liechtensteiner Unternehmen erfüllen die Bedingungen für das Rating Certificate, um in der besten Risikoklasse bewertet zu werden.

Hervorragende finanzielle Stabilität
Grundlage für diese Auszeichnung bildet die hervorragende finanzielle Stabilität der VP Bank Gruppe. So bestätigt diese Auszeichnung nicht nur, dass die VP Bank ein vertrauenswürdiger und attraktiver Geschäftspartner mit sehr guter Zahlungsmoral und höchster Kreditwürdigkeit ist, sondern attestiert ihr auch eine ausgezeichnete Liquidität.

Ausführliche Informationen zum Risikomanagement der VP Bank finden Sie auf der Website unter «Risikomanagement» sowie im aktuellen Geschäftsbericht 2019 im Kapitel «Risikomanagement der VP Bank» ab Seite 119. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.