VP Bank geht Partnerschaft mit dem ETH AI Center ein

Felix Brill
Felix Brill, Chief Investment Officer und Vorsitzender des Sustainability Boards der VP Bank Gruppe. (Foto: VPB)

Vaduz – Die VP Bank arbeitet künftig mit dem Zentrum für künstliche Intelligenz der ETH Zürich zusammen. Mit der Partnerschaft wird die VP Bank Teil eines starken Netzwerkes im Bereich der innovativen KI-Technologie und unterstreicht damit ihre strategischen Ambitionen.

Künstliche Intelligenz gewinnt in der Finanzwelt stark an Bedeutung. Um das grosse Potenzial dieser Entwicklung zu nutzen, arbeitet die VP Bank künftig eng mit dem Zentrum für künstliche Intelligenz der ETH Zürich zusammen. Das im Jahr 2020 gegründete Forschungszentrum gehört zu den Vorreitern bei dieser Schlüsseltechnologie für die Zukunft. Mit der Kooperation unterstreicht die VP Bank ihre Strategie 2026 zur Entwicklung zum internationalen Open Wealth Service Provider.

Der Kunde im Mittelpunkt
Die datenbasierte, künstliche Intelligenz spielt nebst der persönlichen Beratung für die VP Bank eine wichtige Rolle, um auf die sich rasch verändernden Kundenbedürfnisse reagieren und darauf passende Lösungen anzubieten zu können.

Dr. Felix Brill, Chief Investment Officer der VP Bank: «Im Kern geht es darum, mithilfe von Daten Probleme zu lösen. Welche Aktie passt etwa am besten zu einem bestimmten Portfolio? Wie können wir sicherstellen, dass Kundinnen und Kunden die Informationen erhalten, die wirklich wichtig für sie sind? Und das auch noch zur richtigen Zeit? Für uns ist künstliche Intelligenz zukunftsweisend und deshalb ein strategisches Thema.»

Für die systematische Analyse von Daten und die Entwicklung hin zu einer datengetriebenen Organisation hat die VP Bank mit dem AI Center der ETH Zürich nun den idealen Partner an seiner Seite.

Zugang zu Forschung und Talenten
Die Partnerschaft mit dem ETH AI Center bietet der VP Bank zudem die Möglichkeit der Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen zum Wissensaustausch innerhalb der AI Center Community und damit den verstärkten Dialog mit KI-Forschern und Firmenvertretern. Insbesondere für den neuen Geschäftsbereich Client Solutions, der mit dem ORBIT Ökosystem durch ein intelligentes Match Making den Zugang zu Privatmarktanlagen neu definiert, bietet die Partnerschaft mit dem ETH AI Center zahlreiche Möglichkeiten.

Thomas von Hohenhau, Head of Client Solutions der VP Bank: «Wir sind stolz, mit einem renommierten Institut wie der ETH zusammenzuarbeiten. Neben dem Zugang zu Forschung, Anwendung und Trends im Bereich der künstlichen Intelligenz und maschinellem Lernen bietet die Partnerschaft auch die Möglichkeit, gegenseitig Talente zu fördern und themenspezifische Events zu organisieren.»

Alexander Ilic, Co-Founder & Executive Director des AI Center, sagt: «Künstliche Intelligenz wird viele Geschäftsbereiche und Aspekte unseres Lebens verändern. Es braucht daher innovative Partner wie die VP Bank, die bereit sind im Dialog zwischen Forschung und Praxis die Zukunft positiv mitzugestalten.»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.