ZKB KMU Index gibt um 1,7% auf 1’047 Punkte nach

ZKB KMU Index gibt um 1,7% auf 1’047 Punkte nach

Von Fredi Bamert, ZKB

Zürich – Die letzte Handelswoche im Monat April war von Gewinnmitnahmen geprägt. Der ZKB KMU Index schloss auf dem Stand von 1046.63 Punkten. Dies entspricht einem Minus von 1.7%. Mit 149 Abschlüssen wurde ein Volumen von CHF 1.9 Mio. generiert. Ohne Unternehmensnachrichten kamen Umsätze in Dual Real Estate Investment SA zustande, welche seit dem 14. März 2016 über die Plattform eKMU-X gehandelt werden. Gesucht wurden die Aktien der Lagerhäuser der Centralschweiz AG. 2 Abschlüsse zu Preisen von CHF 22‘305 und CHF 23‘800 generierten ein Volumen von CHF 136‘820. Unter Abgabedruck standen die Titel der Zur Rose Group AG. Seit der Veröffentlichung der Zahlen des Geschäftsjahres 2015 und einer Dividendenkürzung von CHF 0.60 auf CHF 0.50 sind immer wieder Abgaben zu beobachten.

160503_ps_01

Bei den Gewinnern des ZKB KMU-X Index fiel einzig die Auto AG Holding auf. In fünf Abschlüssen wurde zum Preis von CHF 340 ein Volumen von CHF 85‘000 generiert. Die Abschlüsse kamen auf dem Geldkurs zustande. Bei Preisen von CHF 13‘350 und CHF 13‘300 und acht Abschlüssen generierte die Wasserwerke Zug AG ein Volumen von CHF 106‘600. Am 4. Mai 2016 ist die WWZ AG ex Dividenden von CHF 330. Seit der Bekanntgabe der Zahlen des Geschäftsjahres 2015 leiden die Titel der Griesser Holding nach wie vor unter Abgabedruck. In 6 Abschlüssen kam ein Volumen von CHF 48‘265 zustande.

160503_ps_03

Im breiten Markt wartete die Precious Woods Holding AG mit einem positiven Nettoergebnis auf. Die Aktie führt die Gewinnerliste, mit einem Plus von 11.65%, an. In 12 Abschlüssen wurde ein Umsatz von ca. CHF 58‘000 erzielt. Bei den restlichen Gewinnern und Verlierern kam es zu keinen nennenswerten Umsätzen.

Unternehmensnachrichten
Im Geschäftsjahr 2015 erzielte die in der Waldbewirtschaftung tätige Precious Woods Holding AG einen Nettoumsatz von USD 44.4 Mio. Dies entspricht in absoluten Zahlen einem Rückgang um 5.8%. Zu konstanten Wechselkursen hätte jedoch eine Umsatzsteigerung von 11% resultiert. Der EBIT konnte im Jahresvergeleich um USD 5.2 Mio. auf USD 1.1 Mio. gestärkt werden. Unter dem Strich konnte der Verlust mehr als halbiert werden. Ausgewiesen wurde ein Verlust von USD 4.75 Mio. gegenüber -USD 10.19 Mio. Das Finanzergebnis sowie die durchschnittliche Nettoverschuldung lagen auf dem Vorjahresniveau. Das Unternehmen erwartet für das laufende Jahr eine deutliche Umsatzsteigerung sowie eine weitere Verbesserung beim Betriebsgewinn. Im ersten Quartal wurde ein Umsatzwachstum von 15% und eine EBITDA Marge von 21% erzielt, was zu einem positiven Nettoergebnis führte. (Quelle: Geschäftsbericht)

Die BKW hält neu 93% an der Solothurner Eneregieversorgering AEK Energie. Den Spekulationen über einen möglichen Verkauf wurde nun ein Ende gesetzt. Die Alpiq verkauft ihren Anteil von 38.7% an die BKW. Ebenso verkauft die EBM (Elektra Birseck) 4.4%, die EBL (Elektra Baselland) mit 2.7% sowie die Toff AG mit 7.3%, ihre gehaltenen Anteile. Aus dem Streubesitz gehen noch ein knappes halbes Prozent an die BKW. Somit bleiben noch 6.8% im Streubesitz. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Eine Integration in die BKW Gruppe ist nicht vorgesehen, wie in der Medienmitteilung zu lesen ist. Eine verstärkte Partnerschaft mit der BKW bietet Stabilität und Chancen zur Weiterentwicklung als umfassendes Energie- und Elektrodienstleisterin. (Quelle: Medienmitteilung)

Die Zürichsee-Fähre Horgen-Meilen AG konnte Dank der Grossbaustelle beim Bellevue leicht steigende Frequenzen verzeichnen. Das Passagenvolumen erhöhte sich im Geschäftsjahr 2015 um 1.7% auf 3.479 Mio. Der Gesamtertrag beläuft sich auf CHF 10.783 Mio. dies enspricht einer Steigerung um 2.3%. Auf der Stufe EBITDA konnte ein Zuwachs um 15.6% auf CHF 2.467 Mio. ausgewiesen werden. Der Reingewinn stieg auf CHF 636‘325 gegenüber CHF 635‘326 im Vorjahr. Die Dividende bleibt unverändert bei CHF 100. (Quelle: Medienmitteilung)

Die Wasserwerke Zug AG stimmte an der Generalversammlung allen Anträgen zu. Die Statuten werden geändert. Ein Traktandum war die Namensänderung von Wasserwerke Zug AG in WWZ AG. Sie unterstreicht die wachsende Reichweite und Diversifizierung des Unternehmens. Der Namenswechsel trägt der über die Jahre veränderten Tätigkeit und der geografischen Ausdehnung Rechnung. (Quelle: Medienmitteilung)

Der Zoologische Garten Basel darf auf ein gutes Geschäftsjahr 2015 zurückblicken. Trotz weniger Eintritten konnte mehr Gewinn ausgewiesen werden. Der Ertrag aus verkauften Eintrittskarten und Abos reduzierte sich um 0.8% auf CHF 9.05 Mio. Erfreulich ist die Zunahme der Spenden, Geschenken, Nachlässen, Legaten und Patenschaften. Dem Zolli flossen insgesamt CHF 17.7 Mio. (Vorjahr CHF 7.8 Mio.) zu. Für das Zukunftsprojekt „Ozeanium“ ist bereits gut die Hälfte der nötigen CHF 100 Mio. gesichert. (Quelle: Medienmitteilung)

Die EWBN AG (Elektrizitätswerk Brig Naters) hat im Geschäftsjahr 2015 einen Gewinn von CHF 566‘356 ausgewiesen. (Vorjahr CHF 532‘556) Die Rechnung wurde positiv beeinflusst durch tiefere Geschäftsführungskosten sowie einem tieferen Finanzaufwand. Zinserträge auf neu ausgegebene Partnerdarlehen schlugen positiv zu Buche. Tiefere Dividenden sowie ein höherer Steueraufwand drückten auf das Jahresergebnis. (Quelle: Geschäftsbericht)

Die Aluminium-Laufen AG hat ein schwieriges Jahr hinter sich. Die Freigabe des EUR/CHF Wechselkurses sowie hoher Wettbewerbsdruck infolge Überkapazitäten drückten auf den Erlös welcher um CHF 13.2 Mio. auf CHF 93.2 Mio. schrumpfte. Das Unternehmen wies im Berichtsjahr einen Verlust nach Steuern von CHF 8.2 Mio. aus.(Vorjahr +CHF 0.2 Mio.) Auf eine Dividendenzahlung wird verzichtet. Die mittelfristigen Zukunftsaussichten beurteilt die Geschäftsleitung eher zurückhaltend. (Quelle: awp)

160503_ps_02

Ausblick
Auch in dieser Woche stehen weitere Generalversammlungen an. Die Umsätze dürften sich in Grenzen halten da ein eidgenössischer Feiertag vor der Türe steht. (ZKB/mc/ps)

ZKB KMU Index

160503_ps_04

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.