Zur Rose lanciert Wandelanleihe über 150 Millionen Franken

Zur Rose lanciert Wandelanleihe über 150 Millionen Franken
Walter Oberhänsli, CEO Zur Rose Group.

Frauenfeld – Die Versandapotheke Zur Rose legt eine Wandelanleihe im Volumen von 150 Millionen Franken auf. Gleichzeitig behält sich Zur Rose das Recht vor, vor oder zum Zeitpunkt der Preisfestsetzung das Emissionsvolumen nach freiem Ermessen um bis zu 25 Millionen Franken auf insgesamt 175 Millionen zu erhöhen, wie es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag heisst.

Das Interesse an dem Papier dürfte einem Händler zufolge hoch ausfallen. Die Anleihe sei sehr attraktiv, so der Kommentar.

Neue Mittel für gestiegene Nachfrage in Corona-Krise
Zur Rose beabsichtigt, die Mittel des Nettoerlöses der Anleihe für die Markteinführung elektronischer rezeptpflichtiger Medikamente (eRX) zu verwenden. Zudem sollen Wachstumsinitiativen in Europa zur Verbreiterung der Kundenbasis finanziert werden.

Weitere Investitionen plant die Online-Apotheke für ihre Plattformen und Ökosystem-Partnerschaften. Ausserdem sollen die Mittel eine schnelle Anpassung auf die signifikant gestiegene Nachfrage seit Beginn der Corona-Krise sicherstellen und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Coupon von 2,75 bis 3,25 Prozent
Die Anleihe mit Fälligkeit 2025 hat eine Stückelung von je 5’000 Franken, wie es im Communiqué weiter heisst. Sie werde garantiert und sei in Namenaktien der Zur Rose Gruppe wandelbar.

Der Coupon der halbjährlich auszuzahlenden Anleihe soll zwischen 2,75 und 3,25 Prozent pro Jahr betragen. Dabei ist die Anleihe zu einem noch festzulegenden Wandelpreis in Aktien wandelbar, wobei die Prämie voraussichtlich zwischen 15 und 20 Prozent gegenüber dem Volumen-gewichteten durchschnittlichen Preis der Aktien zwischen Initiierung der Emission und Handelsschluss betragen wird.

Gleichzeitig behält sich Zur Rose das Recht zur vorzeitigen Rückzahlung der Anleihe vor. Dies zu jedem Zeitpunkt am, oder nach dem 21. Kalendertag drei Jahre nach dem Liberierungsdatum zu pari, zuzüglich (allfälliger) aufgelaufener Zinsen sowie falls der Volumen-gewichtete durchschnittliche Preis der Aktie 130 Prozent des Wandelpreises an mindestens 20 von 30 aufeinanderfolgenden Handelstagen entspricht. Oder zu jedem Zeitpunkt nach dem Liberierungsdatum zu pari, zuzüglich aufgelaufener Zinsen, oder falls weniger als 15 Prozent des Nominalbetrags der Anleihe ausstehend ist.

Die finalen Konditionen der Anleihe würden voraussichtlich im Verlauf des (heutigen) Donnerstags veröffentlicht, wobei die Liberierung der Anleihe für den 31. März 2020 erwartet werde, so Zur Rose weiter. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.