Zwei neue Mitglieder für die Führung der US-Notenbank

Barack Obama

US-Präsident Barack Obama.

Washington – US-Präsident Barack Obama hat zwei neue Mitglieder für das oberste Verwaltungsgremium der US-Notenbank (Board of Governors) nominiert. Es handle sich um Jerome Powell (früherer Staatssekretär von George Bush) und Jeremy Stein (Harvard Professor), teilte das Weisse Haus mit. Der Präsident begründete die Entscheidung mit ihren «beeindruckenden Kenntnissen» der Wirtschafts- und Geldpolitik.

Das siebenköpfige Board of Governors leitet die US-Notenbank. Mit der Neubesetzung wurden zwei vakante Stellen neu besetzt. Derzeit sind Ben Bernanke (Präsident), Janet Yellen (Vizepräsidentin), Eliszabeth A. Duke, Daniel Tarullo und Sarah Bloom Raskin Mitglieder des Boards.

Die sieben Mitglieder sind auch automatisch Mitglied im geldpolitischen Ausschuss der US-Notenbank (FOMC), der auch über die Zinspolitik entscheidet. Hier kommen zu den sieben Mitglieder des Boards noch fünf Mitglieder von den regionalen Notenbanken hinzu. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.