BAG registriert 1910 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

Coronavirus
Prasesh Shiwakoti (Lomash) on Unsplash

Bern – In der Schweiz und in Liechtenstein wurden 1910 neue Coronavirus-Ansteckungen innerhalb eines Tages registriert. Dies geht aus den heute Dienstag veröffentlichten Angaben auf der Webseite des Bundesamts für Gesundheit (BAG) hervor.

Damit liegt der 7-Tages-Durchschnitt der bestätigten Infektionen neu bei 1182. Gestern lag dieser Schnitt noch bei 1060, vor einer Woche bei 782.

Zudem wurden 26 neue Spitaleinweisungen und ein neuer Todesfall gemeldet.

Momentan ist einer der vier Richtwerte des Bundesrates für eine mögliche Verschärfung der Massnahmen überschritten. Die aktuellen Richtwerte gelten für die sogenannte Stabilisierungsphase, bis die gesamte impfwillige erwachsene Bevölkerung geimpft ist. Bislang sind 49,31 Prozent der Schweizer Bevölkerung vollständig geimpft.

49,3 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft
Vom 3. August bis 9. August sind in der Schweiz 139’847 Impfdosen gegen Covid-19 verabreicht worden. Damit sind 49,3 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Dies geht aus den Angaben hervor, die das BAG ebenfalls am Dienstag auf seiner Website veröffentlichte.

Insgesamt wurden seit Beginn der Impfkampagne 9’186’128 Impfungen verabreicht. 4’262’808 Personen haben zwei Impfdosen erhalten, bei 660’512 Personen wurde bislang nur die Erstimpfung vorgenommen.

Pro Tag wurden letzte Woche durchschnittlich 19’978 Impfungen durchgeführt. Im Vergleich zur Woche davor sank die Impfkadenz um 17 Prozent. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.