Bayer: FDA will Krebsmittel Regorafenib im Eilverfahren prüfen

Marijn Dekkers

Bayer-CEO Marijn Dekkers.

Berlin – Die US-Gesundheitsbehörde FDA wird das Bayer -Krebsmittel Regorafenib im Eilverfahren prüfen. Die Prüfung gelte bei Patienten mit Magen- oder Dünndarmkrebs (gastrointestinaler Stroma-Tumoren, GIST), deren Erkrankung trotz Behandlung mit mindestens Imatinib und Sunitinib weiter fortgeschritten sei, teilte der Konzern am Dienstag in Berlin mit.

Der sogenannte Fast Track-Status soll die Entwicklung von Arzneimitteln zur Behandlung schwerer Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf erleichtern und die Begutachtung durch die FDA beschleunigen. Regorafenib ist ein neuartiges oral wirksames Krebsmittel. Es befindet sich in der letzten Phase der klinischen Entwicklung für GIST. Im Januar hatte Bayer mit der Rekrutierung von Patienten für eine abschliessende klinische Studie der Phase-III begonnen. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.