Coca-Cola reitet auf der No-Sugar-Welle

Coca-Cola
Coke Zero Sugar. (Foto: Coca-Cola)

Atlanta – Dem US-Getränkeriesen Coca-Cola bereiten kalorienarme Getränke wie die neue Coke Zero Sugar weiterhin gute Geschäfte. Unter dem Strich stieg der Gewinn im zweiten Quartal auch dank Kosteneinsparungen um knapp 70 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar. Je Aktie verdiente der Pepsi-Konkurrent auf vergleichbarer Basis 61 Cent, was mehr war als von Analysten erwartet.

Der Verkauf von Abfüllbetrieben drückte den Umsatz um 8 Prozent auf 8,9 Milliarden Dollar. Doch bereinigt um diesen und andere Sondereffekte legten die Erlöse um 5 Prozent zu. Coca-Cola trennt sich weltweit von Soda-Abfüllern und gibt das Geschäft an andere Unternehmen ab. Das soll Kosten sparen, dafür nimmt der Konzern bewusst Einbussen bei den Erlösen in Kauf. (awp/mc/pg)

Coca-Cola Company

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.