Die lustigsten Tierfotos

Die lustigsten Tierfotos

Die Finalisten des Wettbewerbs „Comedy Wildlife Photography Awards“ belegen: Tiere sind die besten Komiker.

Schon klar, eigentlich sollte man sich über Waschbären in Not nicht lustig machen, sondern ihnen schnellstmöglich zur Hilfe eilen, zumal die Tiere in lockeren Kleingruppen oder sogar als Einzelgänger leben: Wer weiss, ob Artgenossen in der Nähe sind? Aber, naja, ein paar Sekunden Schadenfreude dürfen schon sein. Und nachdenken kann man, wie der Kleinbär in seine missliche Lage geraten ist. Ob er lautere Absichten hatte? Wollte er womöglich das Nest eines Waldkauzes oder einer Schellente ausrauben, die manchmal in Baumhöhlen brüten und ist dabei steckengeblieben? Oder wollte er in angetrunkenem Zustand seinen legitimen Schlafplatz aufsuchen und geriet dabei auf bizarre Weise in Rückenlage? Warum sucht er sich nicht ein ordentliches Kellerloch in einem menschengemachten Gebäude? In der deutschen Waschbärmetropole Kassel übernachten angeblich bereits 43 Prozent dieser Tiere in Häusern.

Der Waschbär würde solches Räsonieren vermutlich gar nicht komisch finden. Und er wäre entsetzt, wenn er wüsste, dass das Bild in den nächsten Tagen wohl via Twitter und Facebook rund um die Welt gehen wird. Denn dieses Foto gehört zu den 44 Finalisten der Comedy Wildlife Photography Awards 2020. Eine hochkarätige Jury und ein Publikumsvotum wird bis zum 22. Oktober entscheiden, was die lustigste Szene des vergangenen Jahres im fotografierten Tierreich war.

Schauen Sie sich die lustigsten Tierfotos in der Süddeutschen Zeitung an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.