Easyjet verschafft Airbus Milliardenauftrag

Carolyn McCall
Carolyn McCall, abtretende EasyJet-CEO.

Carolyn McCall, CEO EasyJet.

Le Bourget – Der britische Billigflieger Easyjet hat Airbus einen Grossauftrag für seine Mittelstreckenjets beschert. Der Ryanair-Konkurrent will bei der EADS-Tochter 35 Airbus A320 sowie 100 Maschinen der spritsparenden Neuauflage A320neo bestellen, wie die Fluggesellschaft am Dienstag zur weltgrössten Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris mitteilte. Laut Preisliste haben die 135 Jets einen Gesamtwert von 13,2 Milliarden US-Dollar. Allerdings hat sich Easyjet nach eigenen Angaben einen kräftigen Rabatt gesichert.

Ausserdem sichert sich die Gesellschaft Kaufoptionen für 100 weitere «neos». Die neuen Flieger sollen in den Jahren 2015 bis 2022 ausgeliefert werden. 85 Jets sollen ältere Maschinen in der Flotte schrittweise ersetzen. Die übrigen will Easyjet-Chefin Carolyn McCall zur Vergrösserung der Flotte und zum weiteren Geschäftswachstum einsetzen. Die Easyjet-Aktionäre müssen der «neo»-Bestellung noch zustimmen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.