EU entscheidet am Freitag über weitere Russland-Sanktionen

Federica Mogherini

Federica Mogherini, designierte EU-Aussenbeauftragte.

Brüssel – Die EU will bis Freitag über neue Wirtschaftssanktionen gegen Russland entscheiden. Das Massnahmenpaket werde bis Mittwoch von der EU-Kommission geschnürt, bestätigte die designierte EU-Aussenbeauftragte Federica Mogherini am Dienstag im EU-Parlament entsprechende Medienberichte.

Entscheiden müssen über die neuen Sanktionen die Botschafter der 28 EU-Staaten, die bereits am Montag über die neue Entwicklung in der Ukraine-Krise beraten hatten. Die Kommission arbeite an einem verstärkten Paket von Wirtschaftssanktionen gegen Russland, fügte Mogherini hinzu, die derzeit noch Aussenministerin Italiens ist.

Vier Bereiche im Fokus
Italien übt bis Ende des Jahres die EU-Ratspräsidentschaft aus. Wirtschaftssanktionen der EU können vier Bereiche betreffen, wozu der Finanzsektor, Hochtechnologie für die Ölförderung sowie Güter mit sowohl militärischer als auch ziviler Nutzung gehören. Die EU wirft Russland vor, in der Ostukraine militärisch aktiv zu sein. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.