Eurozone: Unternehmensstimmung trübt sich leicht ein

Eurozone
(Bild: WimL - Fotolia.com)

(Bild: WimL – Fotolia.com)

London – Die Unternehmensstimmung im Euroraum hat sich im Mai leicht eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex, eine Umfrage in Unternehmen, fiel um 0,1 Punkte auf 52,9 Zähler, wie das Forschungsinstitut Markit am Montag in London mitteilte. Es ist der zweite leichte Rückgang in Folge. Bankvolkswirte hatten mit einem Anstieg auf 53,2 Punkte gerechnet. Der Indikator liegt jedoch weiter über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten.

«Angesichts kaum spürbarer Impulse blieb das Wirtschaftswachstum der Eurozone auch im Mai gedämpft», kommentierte Markit die Umfrageergebnisse. In Deutschland und Frankreich, den beiden grössten Volkswirtschaften des Währungsraums, hellte sich die Stimmung allerdings auf. Im gesamten Euroraum stagnierte die Stimmung im Dienstleistungssektor, während sich die Industriestimmung eintrübte.

Wachstum von 0,3% im Q2 erwartet
Das robuste Wachstum im ersten Quartal dürfte nur vorübergehender Natur gewesen sein, kommentierte Markit-Chefvolkswirt Chris Williamson. Von Januar bis März war der Euroraum um solide 0,5 Prozent gewachsen. Für das zweite Quartal erwartet Markit einen Zuwachs um 0,3 Prozent. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.