Eurozone: Wirtschaftsstimmung verschlechtert sich deutlich

Eurozone
(Bild: WimL - Fotolia.com)

(Bild: WimL – Fotolia.com)

Brüssel – Die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone hat sich im Januar spürbar eingetrübt. Der Economic Sentiment Indicator (ESI) fiel von 106,7 Punkten im Vormonat auf 105,0 Zähler, wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Das ist der tiefste Wert seit vergangenen August.

Analysten hatten im Mittel mit 106,4 Punkten gerechnet. Der Wert für Dezember wurde leicht um 0,1 Punkte nach unten korrigiert. Die Stimmungseintrübung erstreckte sich mit Ausnahme des stabilen Einzelhandels auf alle Wirtschaftsbereiche.

Geschäftsklima trübt sich deutlich ein
Auch das Geschäftsklima in der Eurozone hat sich im Januar deutlich eingetrübt. Der Business Climate Indicator (BCI) fiel im Vergleich zum Vormonat um 0,10 Punkte auf 0,29 Zähler, wie die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mitteilte. Volkswirte hatten hingegen mit 0,40 Punkten gerechnet. Ausserdem wurde der Wert vom Dezember nachträglich von 0,41 auf 0,39 Punkte nach unten gesetzt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.