Fussball-EM 2020 um ein Jahr veschoben

Fussball-EM 2020 um ein Jahr veschoben
Offizielles Logo der UEFA EURO 2020. (© UEFA)

Nyon – Die Uefa hat die für dieses Jahr geplante EM wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Das Turnier findet neu im Sommer 2021 vom 11. Juni bis 11. Juli statt. Die Spiele in allen anderen Uefa-Wettbewerben werden weiter ausgesetzt.

Die Uefa hat auf die Corona-Krise reagiert. Die für den 12. Juni bis 12. Juli geplante EURO wird auf den kommenden Sommer verschoben. Das Turnier findet nun vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 statt. Das beschloss das Uefa-Exekutivkomitee am Dienstag nach einem Krisengipfel, an dem per Videoschaltung unter anderem Vertreter aller 55 Mitgliedsverbände, der nationalen Ligen sowie der Europäischen Clubvereinigung ECA teilnahmen.
Vorläufig keine Europacup-Spiele

Auch CL und EL vorläufig susperndiert
Im Zuge der EM-Verschiebung gab die Uefa auch die Aussetzung aller anderen Wettbewerbe bekannt. Bis es eine andere Verlautbarung gibt, werden demnach in der Champions League und der Europa League keine Spiele stattfinden.

Auch die Frauen-Wettbewerbe werden ruhen. Die für Ende März angesetzten Länderspiele sollen ebenso wie die EM-Playoffs Anfang Juni ausgetragen werden, sofern es die Corona-Pandemie zulässt. (mc/ps)

Uefa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.