Handelsstreit: China und USA kurz vor Einigung?

Handelsstreit: China und USA kurz vor Einigung?
US-Finanzminister Steven Mnuchin.

London – Die USA und China stehen einem Bericht der „Financial Times“ zufolge kurz vor dem Ende ihres seit Monaten anhaltenden Handelsstreits. Nachdem die Unterhändler die meisten offenen Punkten geklärt haben, könnte die am Mittwoch startende Verhandlungsrunde unter anderem mit dem US-Finanzminister Steven Mnuchin und Chinas Vize-Premierminister Liu He die entscheidende sein, wie die britische Finanz- und Wirtschaftszeitung unter Berufung auf mit dem aktuellen Verhandlungsstand vertraute Personen berichtete.

Offen seien derzeit noch die Fragen, wie schnell bereits eingeführte US-Zölle auf chinesische Waren wieder abgeschafft werden und wie sichergestellt wird, dass China sich auch an die Vereinbarungen hält.

Optimismus überwiegt
Die beiden Länder hatten sich bereits Ende vergangener Woche nach Gesprächen in Peking optimistisch gezeigt. Mnuchin hatte am Freitag nach zweitägigen Verhandlungen getwittert, der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer und er hätten „konstruktive“ Gespräche in Peking geführt. Er freue sich auf weitere „wichtige Diskussionen“ mit Chinas Vize-Premierminister Liu He nächste Woche in Washington.

Aus dem Weissen Haus hiess, beide Seiten machten weiterhin Fortschritte in „offenen und konstruktiven“ Gesprächen. Die USA sähen den weiteren anstehenden Verhandlungen in Washington entgegen. Auch die chinesische Delegation sprach in einer Mitteilung von „neuen Fortschritten“. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.