Henkel bekräftigt Prognose für 2011 und 2012

Kasper Rorsted

Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender Henkel.

Brüssel – Der Konsumgüterhersteller Henkel hat trotz der Belastungen durch die Katastrophen in Japan seine Prognosen für 2011 und 2012 bekräftigt. Der Konzernumsatz dürfte organisch um drei bis fünf Prozent wachsen, wobei das Wachstum am oberen Ende der Bandbreite liegen werde, bekräftigte Konzernchef Kasper Rorsted im Gespräch mit dem «Wall Street Journal Europe» die im Mai gegebene Prognose.

Auch an dem operativen EBIT-Margenziel von 14 Prozent für 2012 hält Kasper fest. Er bezeichnete es aber als recht aggressiv. Wachstum verspricht sich der Konzern insbesondere in den Schwellenländern. (awp/mc/ps)

Henkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.