Sat.1 kauft Live-Rechtepaket für Bundesliga-Spiele

Fussball
(Bild: Fotolia, #35948269)

Berlin – Sat.1 hat bei der Auktion der Fussball-Bundesliga überraschend ein Live-Rechtepaket erworben. Der TV-Sender zeigt von 2021 an pro Saison neun Spiele im Free-TV. Zu den Begegnungen gehören der Supercup sowie Erstliga-Partien am 1., 17. und 18. Spieltag. Dazu kommen vier Relegationsspiele und das Auftaktspiel der 2. Bundesliga.

Die Ausschreibung für die vier Saisons von 2021 bis 2025 ergab insgesamt eine Gesamtsumme von 4,4 Mrd Euro, rund 250 Mio Euro weniger in der laufenden Periode. Die tieferen Einnahmen für die 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga überrascht angesicht der Corona-Krise nicht.

Die meisten Spiele werden weiterhin von Sky und DAZN übertragen. Sky sicherte sich die Rechte für die Partien am Samstag und den Wochenspieltagen, alle Partien der 2. Liga sowie die Konferenzen beider Ligen. Die Freitags- und Sonntagsspiele zeigt der kostenpflichtige Streamingdienst DAZN. Zusammenfassungen der Liga gibt es auch künftig in der „Sportschau“ der ARD und im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF zu sehen.

Der im Vorfeld als aussichtsreicher Kandidat gehandelte Onlinehändler Amazon hat sich wie die Telekom zurückgehalten und keines der insgesamt sieben audiovisuellen Live-Rechtepakete erworben.

Sky kauft Formel-1-Rechte exklusiv
Derweil wird ein Grossteil der Formel-1-Rennen ab der kommenden Saison in Deutschland nur gegen zusätzliche Bezahlung zu sehen sein. Der Pay-TV-Sender Sky hat sich nach eigenen Angaben die Medienrechte für die Motorsport-Serie gesichert und muss nur vier Rennen frei zugänglich machen. Der Free-TV-Sender RTL zeigt die Formel nur noch bis zum Ende der diesjährigen Saison, die am 5. Juli beginnen soll.

Formel 1 als Zugpferd eines Motorsport-Kanals
Sky will alle Rennwochenenden der Formel 1 live übertragen, vom ersten freien Training bis zum Rennen am Sonntag. Mit Sky Sport F1 will das Unternehmen, das zum US-Konzern Comcast gehört, „den ersten linearen Formel-1-Sender im deutschen Fernsehen an den Start bringen, der täglich 24 Stunden ausschliesslich Motorsport-Content zeigt“.

Sky muss vier Rennen pro Saison frei empfangbar zeigen – oder zeigen lassen. Die Grand-Prix-Läufe könnten auf dem hauseigenen Free-TV-Sender Sky Sport News HD laufen oder per Sub-Lizenz weiterverkauft werden.

RTL hatte am Vortag bekanntgegeben, dass er die Formel-1-Berichterstattung nach 30 Jahren zum Ende der Saison einstellt und finanzielle Gründe genannt. „Wenn Konkurrenten im Spiel sind, die bereit sind, das Doppelte zu bieten, muss man sich mit einem Ausstiegsszenario zwangsläufig auseinandersetzen“, sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe. (awp/mc/pg)

Deutsche Fussball Liga DFL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.