«#SRFglobal»: Start des neuen Auslandmagazins

SRF

Florian Inhauser moderiert «#SRFglobal». (Foto: SRF/Oscar Alessio)

Zürich – Am Dienstag, 22. September 2015, feiert das neue Auslandmagazin von SRF seine Premiere. «#SRFglobal» widmet sich in der ersten Sendung der unberechenbaren Türkei. Hat die Menge lokaler Konflikte das Potenzial, einen Flächenbrand auszulösen? Dieser Frage geht Moderator Florian Inhauser zusammen mit den SRF-Korrespondenten Ruth Bosshart, Pascal Weber, Sebastian Ramspeck und Peter Düggeli nach. «#SRFglobal» startet am späten Dienstagabend um 23.30 Uhr auf SRF 1. Online ist das Auslandmagazin am gleichen Tag bereits ab 20.00 Uhr abrufbar.

Nach Jahren der Bewunderung für ein beispielloses Wirtschaftswachstum muss der Blick auf die Türkei überprüft werden. Unter dem Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan und seiner AKP hat sich das Land in den letzten Jahren einerseits modernisiert, anderseits islamisiert. Inzwischen ist das Land in fast allen kriegerischen Konflikten der Region involviert: im Bürgerkrieg in Syrien, im Kampf gegen den IS. Und im eigenen Land riskiert Erdoğan den Bürgerkrieg gegen die PKK.

In der Premierensendung von «#SRFglobal» steht die Frage im Raum, ob der Durchhaltewille und die Kreativität des 80-Millionen-Volkes ausreichen werden, um die immer totalere Kontrolle der Bürgerinnen und Bürger durch Erdoğan und seine AKP zu verhindern. Und wie folgenreich ist der aktuelle Kurs des einst zuverlässigen Nato-Partners für die geopolitische Lage? Hat die Menge lokaler Konflikte das Potenzial, einen Flächenbrand auszulösen?

Informationen aus Sicht der Mediennutzer
«#SRFglobal» ist das Magazin zum Weltgeschehen. Der Hashtag im Sendungsnamen nimmt Bezug auf den speziellen Fokus der Sendung. Informiert wird nicht aus der Perspektive der Politiker und Staatsmänner, sondern aus der Sicht der Bevölkerung beziehungsweise der Mediennutzer. Die Ereignisse werden auf der Basis von öffentlichen Debatten vertieft. «#SRFglobal» hat seinen Sendeplatz einmal im Monat am späten Dienstagabend. Die Sendung ist jeweils bereits vor der Ausstrahlung am Fernsehen online abrufbar. (SRF/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.