Teileinigung zwischen USA und China laut Lightizer in trockenen Tüchern

Teileinigung zwischen USA und China laut Lightizer in trockenen Tüchern

Washington – Die Teileinigung mit China im Handelsstreit ist nach US-Angaben trotz einiger noch ausstehender Arbeiten am Vertragstext in trockenen Tüchern. Die Angelegenheit sei „vollkommen erledigt, absolut“.

Dies sagte der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer am Sonntag (Ortszeit) dem Sender CBS. Mit Blick auf den Text räumte er ein, es fehlten noch Übersetzungen. Auch ein paar Überarbeitungen stünden aus. Das sei aber Routine.

Lighthizer: Verdoppelung der US-Exporte nach China
Ein Termin und ein Ort müssten für eine formelle Unterzeichnung müsse zudem noch festgelegt werden. Lighthizer hob hervor, dass sich dank des sogenannten Phase-Eins-Abkommens die US-Exporte nach China über die nächsten zwei Jahre fast verdoppeln würden.

Die USA und China hatten sich am Freitag nach monatelangem Gezerre auf dieses erste Teilabkommen geeinigt. Die Amerikaner sagten unter anderem zu, einige ihrer Zölle auf chinesische Waren zu sistieren. Im Gegenzug wollen die Chinesen mehr Waren aus der US-Landwirtschaft, der Industrie und dem Energiesektor kaufen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.