Tui Travel sieht sich vor Sommergeschäft auf Kurs – Gewinnziel steht

Peter Long

Peter Long, CEO Tui Travel.

Crawley – Europas grösster Reiseveranstalter Tui Travel rechnet mit anziehenden Preisen im für den Konzern entscheidenden Sommergeschäft. Für den Sommer zeichneten sich bei stabilen Urlauberzahlen derzeit zwei Prozent höhere Preise ab, teilte die wichtigste Tochter des deutschen Reisekonzerns Tui am Mittwoch in Crawley bei London mit. Das Unternehmen rechnet im laufenden Geschäftsjahr 2013/14 (30. September) beim um Sondereffekte wie Währungsschwankungen bereinigten operativen Gewinn weiter mit einem Plus von sieben bis zehn Prozent.

In den ersten sechs Monaten fiel saisontypisch erwartungsgemäss ein Verlust an – sowohl unter dem Strich als auch operativ. Zudem ging der Umsatz wegen der Osterfeiertage, die dieses Jahr im April lagen und somit nicht mehr zum Geschäft im ersten Kalenderquartal beitrugen, leicht zurück. Der Erlös fiel um vier Prozent auf 5,19 Milliarden Pfund. Der operative Verlust weitete sich um drei Prozent auf 298 Millionen Pfund aus. Unter dem Strich stand ein Minus von 273 Millionen Pfund und damit etwas mehr als vor einem Jahr. Dennoch erhöhte der Konzern, an dem Tui etwas mehr als die Hälfte hält, die Zwischendividende um acht Prozent auf 4,05 Pence. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.