Prada hat grünes Licht für Milliarden-Börsengang

Patrizio Bertelli

Prada-CEO Patrizio Bertelli.

New York – Zur Prada-Handtasche gibt es bald auch die passende Aktie: Der Luxusmode-Anbieter hat laut US-Medienberichten grünes Licht für einen milliardenschweren Börsengang bekommen. Der italienische Konzern wolle in Hongkong ein Fünftel seiner Aktien für rund 1,8 Milliarden Euro platzieren, berichtete die «New York Times» am Freitag unter Berufung auf informierte Personen.

Das «Wall Street Journal» und die Finanznachrichtenagentur Bloomberg nannten einen Wert von zwei Milliarden Dollar. Der Börsengang sei für den 24. Juni geplant, hiess es übereinstimmend. Laut Eckdaten vom März steigerte Prada im vergangenen Geschäftsjahr den Umsatz um 30 Prozent auf zwei Milliarden Euro, der Gewinn wurde mit 251 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Asien ist ein wichtiger Absatzmarkt für den Luxusmode-Spezialisten mit Marken wie Prada und Miu Miu. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.