USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sinken

Konjunktur USA

Washington – In den USA sind in der vergangenen Woche weniger Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe eingereicht worden. Im Vergleich zur Vorwoche gingen sie um 17’000 auf 297’000 zurück, wie das US-Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. Bankvolkswirte hatten mit 295’000 Anträgen gerechnet.

Das Ministerium revidierte den Wert aus der Vorwoche leicht um 1000 auf 314’000 Anträge nach oben. Im aussagekräftigeren Vierwochenschnitt stiegen die Erstanträge um 4750 auf 299’000. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.