USA: Produktivität fällt weniger als zunächst ermittelt

USA: Produktivität fällt weniger als zunächst ermittelt
Beschäftigte in der US-Autoindustrie.

US-Autoindustrie.

Washington – Die Produktivität der US-Unternehmen ist im ersten Quartal weniger gesunken als zunächst ermittelt. Ausserhalb der Landwirtschaft fiel die Produktivität auf das Jahr hochgerechnet um revidierte 0,6 Prozent, wie das Arbeitsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte. In einer ersten Schätzung war noch ein Rückgang um 1,0 Prozent ermittelt worden. Volkswirte hatten mit der Revision gerechnet. Im vierten Quartal des Vorjahres war die Produktivität noch um 1,7 Prozent gefallen.

Die Lohnstückkosten sind im ersten Quartal stärker als erwartet gestiegen. Sie legten auf das Jahr hochgerechnet um 4,5 Prozent zu. In einer ersten Schätzung war noch ein Anstieg von 4,1 Prozent ermittelt worden. Volkswirte hatten mit einer Revision auf 4,0 Prozent gerechnet. Im Schlussquartal 2015 hatten die Lohnstückkosten um 5,4 Prozent zugelegt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.