Weltwirtschaftsklima auf höchstem Stand seit Ende 2007

Hans-Werner Sinn

Hans-Werner Sinn, Präsident Ifo-Institut.

München – Die weltweite Wirtschaftsstimmung hat sich im ersten Quartal laut einer Umfrage des Ifo-Instituts kräftig aufgehellt. Der entsprechende Indikator sei von 98,6 Punkten im Vorquartal auf 106,8 Punkte gestiegen, teilte das Forschungsinstitut am Mittwoch in München mit.

Dies ist der höchste Stand seit Ende 2007. Zudem notiert der Indikator nun deutlich über seinem langfristigen Durchschnitt von 96,9 Punkten. Sowohl die Erwartungen als auch die Lagebeurteilung hellten sich spürbar auf.

Auch Preiserwartungen tendieren vielerorts nach oben
„Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Weltkonjunktur nach einer leichten Dämpfung zum Ende des vergangenen Jahres wieder an Fahrt gewinnt“, kommentierte das Ifo-Institut die Zahlen. Allerdings tendieren auch die Preiserwartungen in fast allen Ländern nach oben. Besonders stark ist der Trend in Asien, allen voran in China. An der Umfrage haben sich im Januar insgesamt 1.117 Experten aus 119 Ländern beteiligt. Die Erhebung wird in Zusammenarbeit mit der Internationalen Handelskammer in Paris (ICC) durchgeführt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.