Abraxas: Guido Steiner neuer Leiter der Business Unit Polizeien

Guido Steiner

Dr. Guido Steiner, neuer Leiter Business Unit Polizeien bei Abraxas. (Foto: Abraxas)

St. Gallen / Zürich – Per 1. Oktober übernimmt Dr. Guido Steiner (44) die Leitung der Business Unit Polizeien bei Abraxas. Er tritt die Nachfolge von Daniel Thomet an. Guido Steiner kennt die IT-Bedürfnisse von Polizeikorps aus seinen früheren Tätigkeiten. Zuletzt leitete er die Abteilung Homeland Security bei Atos Schweiz.

Guido Steiner leitet ab dem 1. Oktober 2015 die Business Unit Polizeien der Abraxas Informatik AG. Er löst damit Stephan Christen ab, der die Unit seit Ende Juni interimistisch geführt hat. Mit Guido Steiner hat Abraxas einen Kandidaten gefunden, der sich im Schweizer Polizei-IT-Markt bestens auskennt. Seit 2008 war er im Bereich des professionellen Mobilfunks unterwegs, zuletzt als Leiter der Abteilung Homeland Security bei Atos Schweiz. In dieser Funktion war er für das nationale Sicherheitsfunknetz POLYCOM bei diversen Kunden und Blaulichtorganisationen in der Schweiz im Einsatz und betreute unter anderem verschiedene Polizeikorps.

Guido Steiner ist 44 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Nach seinem Studium in Elektrotechnik an der ETH Zürich hat er das Doktorat erfolgreich abgeschlossen und ein Nachdiplomstudium in Betriebswissenschaften absolviert. Sein beruflicher Werdegang hat er bei Siemens Schweiz gestartet, wo er in verschiedenen Führungsfunktionen tätig war. (Abraxas/mc/ps)

Abraxas Informatik AG
Die Abraxas Informatik AG ist ein erfahrenes Schweizer ICT-Unternehmen mit einem breiten Leistungsangebot für öffentliche Verwaltungen und Organisationen im staatlichen Umfeld sowie für mittelständische Unternehmen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in St. Gallen hat weitere Niederlassungen in Bern, Frauenfeld, Préverenges, Winterthur, Zürich und Bellinzona.
In den Bereichen IT Services, Fachanwendungen, Integrationslösungen und Prozessberatung bietet Abraxas den Kunden sämtliche relevanten Dienstleistungen aus einer Hand. Diese reichen von Consulting über Applikationsentwicklung und Implementierung bis hin zu Infrastrukturbereitstellung und Betriebsleistungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.