Adobe Digital Publishing Suite beschleunigt Vertrieb im Mobile Enterprise

Nick Bogaty

Nick Bogaty, Head of Digital Publishing bei Adobe.

Zürich – Adobe hat ein neues Release der Adobe Digital Publishing Suite (DPS) angekündigt, das neben neuen Features vor allem Innovationen zur Vertriebsunterstützung und neue Funktionalitäten für das Content Marketing bietet. Die neue Version erweitert die DPS damit zu einer Publishing Plattform für Vertriebs- und Marketingorganisationen, die Apps im Rahmen ihrer Strategie für mobiles Marketing einsetzen. Darüber hinaus gab Adobe bekannt, dass die DPS die einzige Publishing Plattform ist, die den neuen Magazin Service von Samsung, Papergarden, auf dem Samsung Galaxy Tab S unterstützt.

CRM-Integration zur effektiven Vertriebsunterstützung
Die DPS ist ab sofort in führende Customer Relationship Management (CRM)- Plattformen integrierbar, darunter die Salesforce1 Sales Cloud. Dies ermöglicht das automatische Nachverfolgen von geteilten Inhalten, beispielsweise während eines Kundenmeetings, aus einer DPS Vertriebs-App und geteilte Inhalte werden direkt innerhalb der CRM-Lösung aufgezeichnet. Marketing- und Vertriebsmanagement-Teams können dadurch die Wirkung und den Erfolg der Inhalte effektiver beurteilen und so die Vertriebsleistung und Abschlussquoten vorantreiben.

„Der Abschluss eines Unternehmensvertrags zwischen einer Vertriebsorganisation und einem Kunden kann je nach Komplexität der Lösung und Volumen des Geschäfts zwischen sechs und zwölf Monaten dauern. Findige CMOs investieren daher in CRM, CMS und weitere Technologien zur Automatisierung von Marketingprozessen, um stetig potenzielle Kunden zu gewinnen und Geschäfte schneller zum Abschluss zu bringen“, so Nick Bogaty, Head of Digital Publishing bei Adobe. „Mit Lösungen wie der DPS ermöglichen wir Marketing- und Vertriebsorganisationen kontinuierlichen Erfolg, indem wir ihnen Werkzeuge und Technologien an die Hand geben, mit denen sie ihre Kunden effektiver bedienen können.“

Die Weiterentwicklungen der DPS im Überblick

  • Verbesserte mobile Inhalte: Mithilfe der neuen erforderlichen Folio Updates erhalten App-Nutzer Zugang zu neuen Inhalten, ohne dass sie aktualisierte Folios extra herunterladen müssen. Dies ist besonders entscheidend bei internen Apps für das Sales Enablement, für die Personal- und Unternehmenskommunikation, die zeitnahe und präzise Informationen unmittelbar ab deren Verfügbarkeit benötigen.
  • Tiefergehendes Zielgruppen-Targeting: Verbesserte Push-Benachrichtigungsdienste mit Deep-Links können im Zusammenspiel mit Adobe Analytics spezielle Artikel innerhalb einer App für spezifische Nutzersegmente anvisieren. Ausgewählte Nutzer erhalten eine Textbenachrichtigung und können per Fingertipp direkt auf einen für sie vorbestimmten Artikel geleitet werden. So lässt sich das Engagement der Nutzer verstärken.
  • Verbesserte Funktionalitäten zur In-App Promotion: Das neue Folio Showcase Feature erlaubt das gezielte Bewerben von neuen Inhalten, indem diese als Download-Hinweis prominent innerhalb der jeweiligen Standardbibliothek des Nutzers erscheinen und so mehr Aufmerksamkeit wecken. Auch das Hervorheben neuer Produktkataloge, Verkaufsmaterialien oder weiterer Inhalte ist in mit DPS-erstellten Apps möglich.
  • Grössere Reichweite von Inhalten über sämtliche mobile Geräte hinweg: Die neue Unterstützung für Features wie Drehen, Schwenken und Zoomen und Bildsequenzen auf einem nativen Android-Viewer helfen Unternehmen dabei, interaktive und Markenerlebnisse konsistent mit nativen DPS Viewern auf Smartphones und Tablets für iOS, Android und Windows 8.1 auszugeben. Ausserdem haben Unternehmen die Möglichkeit, weitere Features auf iOS und Android, darunter die Unterstützung von HTML-Inhalten, benutzerdefiniertem Speicher und Bibliotheken, eingeschränkte Verteilung, Berechtigung und Zugriff auf zuverlässige Analysen, zu nutzen.

Unterstützung für Magazin Service Papergarden von Samsung
Adobe kündigt auch die Unterstützung der DPS für den Samsung Magazin Service Papergarden an. Dieser neue Marktplatz für mobile Magazine wird auf allen kommenden Samsung Galaxy Tab Tablet S-Geräten serienmässig installiert sein und nutzt die Fähigkeiten des DPS Viewer für Android-Geräte. Innerhalb der Papergarden App haben die Nutzer Zugang zu einer umfassenden Palette von Zeitschriften von führenden Verlagen wie Condé Nast, Hearst Magazines, National Geographic und Wenner Media, die allesamt mit der DPS produziert werden. Des Weiteren wird Nutzern eine Liste der Publikationen angezeigt, die sie aktuell abonniert haben. Dank der engen Integration zwischen Papergarden und der DPS ist der Einkauf einfach und intuitiv. Nutzer erhalten eine komplette Vorschau und können sowohl Einzelausgaben als auch Abonnements sofort kaufen, ohne vorher die Magazin App aus dem Papergarden Dienst installieren zu müssen.

„Mit Adobe hat Samsung den richtigen Partner und mit der Digital Publishing Suite die richtige Lösung gefunden, um die neue Papergarden Applikation zu erstellen. Unser neuer Magazin-Service ermöglicht es Nutzern, eine grosse Auswahl von erstklassigen Zeitschriftentiteln abzurufen. Dabei sind Bilder und deren Farbwiedergabe genauso ausdrucksstark und exakt wie in den jeweiligen Print-Versionen und damit auch im Sinne der Fotografen, welche die Bilder erstellt haben“, sagt Daniel Park, Senior Vice President, Samsung Electronics Media-Solution Center. „Papergarden ist eng mit dem nativen Android-Viewer der DPS integriert und soll Samsung Galaxy-Nutzern einen spannenden Service bieten, der den Kauf von Inhalten vereinfacht sowie eine optimale Umgebung für das Betrachten interaktiver, digitaler Magazine bietet und so das Nutzererlebnis interaktiver, digitaler Inhalte verbessert.“ (Adobe/mc/ps)

Preise und Verfügbarkeit
Das neue Release der Adobe Digital Publishing Suite ist ab sofort weltweit erhältlich. Mehr Informationen finden sich unter http://www.adobe.com/de/products/digital-publishing-suite-enterprise.html

Über Adobe Systems  
Adobe revolutioniert unseren Umgang mit Ideen und Informationen – zu jeder Zeit, an jedem Ort und durch unterschiedliche Medien. Weitere Informationen sind unter www.adobe.ch abrufbar.
In der Schweiz ist die Adobe Systems (Schweiz) GmbH in Zürich für Vertrieb, Marketing und Kundenbetreuung zuständig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.