aixigo und ti&m beschliessen strategische Partnerschaft

aixigo und ti&m beschliessen strategische Partnerschaft
Thomas Wüst, CEO und Gründer ti&m. (Bild: ti&m)

Zürich – Das Digitalisierungs- und Innovationsprojektunternehmen ti&m und der international agierende Softwareanbieter für digitale Finanzberatungslösungen aixigo haben einen Vertrag für eine strategische Partnerschaft unterzeichnet.

«Es freut uns sehr, dass wir eine strategische Partnerschaft mit der führenden WealthTech Firma aixigo schliessen konnten. Die Expertise von aixigo ist eine perfekte Ergänzung für die ti&m channel suite. Der modulare Aufbau der ti&m channel suite stellt dank der verschiedenen cloudfähigen Business Module einen flexiblen technologischen Baukasten dar. Durch die umfangreichen und stetig wachsende Anzahl an Business-Modulen kann jede Lösung konzipiert und ‹out of the box› in Kernbankensysteme integriert werden. In Kombination mit dem ti&m channel suite Development Kit (CDK) können Lösungen von Drittanbietern wie die digitale API-Wealth Management und Investment Advisory Plattform von aixigo schneller integriert und in Betrieb genommen werden. Zudem teilen aixigo und ti&m eine offene Firmenkultur und nachhaltige Werte. Aufbauend darauf werden wir in der Zukunft weitere spannende Projekte umsetzen können», wie ti&m CEO und Firmengründer Thomas Wüst unterstreicht.

aixigo bringt in diese Partnerschaft seine digitale API-Wealth Management und Investment Advisory Plattform ein. Sie ist die Grundlage dafür, dass Finanzinstitute digitale Mehrwertdienstleistungen in der Filiale und über Mobile Devices inklusive Sprach-Interfaces attraktiv und kosteneffizient anbieten können. Über 100 API-basierte Services stehen aktuell zur Verfügung. Die API kann grosse Datenmengen als Rohstoff für Legacy-Systeme bereitstellen und diese in grossem Umfang schnell und flexibel veredeln. Dadurch werden Informationen für Kundensysteme besser zugänglich – unabhängig davon, welches Kernbanksystem als Basis zur Verfügung steht.

«Wir stellen fest, das Geschwindigkeit, Massentauglichkeit und Flexibilität für digitale Bankdienstleistungen auch in den Bereichen Wealth Management und Anlageberatung immer wichtiger werden. Warum? Weil die Aufmerksamkeitspanne der Kunden im digitalen Zeitalter immer weiter sinkt. Also muss es das Ziel sein, wenigstens zwei Minuten Aufmerksamkeit am Tag vom Kunden zu bekommen. Und das schaffen Sie nur, wenn Sie relevante Informationen extrem schnell, digital und zudem noch attraktiv anbieten können. Denn am Ende werden auch die Banken davon stark profitieren. Sie erfüllen die Kundenerwartungen im digitalen Wettbewerb und gleichzeitig sinken die Kosten pro Kunde, obwohl der Effekt einer echten Customer Experience deutlich höher ist. Das zieht wiederum nach sich, dass Kunden trotz Regulatorik und Kostentransparenz eine grössere Zahlungsbereitschaft aufbringen. Und am Ende steht das Ziel, dass die Bank zum integralen Bestandteil täglicher digitaler Gewohnheiten wird. Und genau diese Mehrwerte wollen wir gemeinsam mit ti&m in die Finanzwelt hinaus tragen», sagt Christian Friedrich, Vorstand der aixigo AG. (ti&m/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.