Anonym und sicher im Internet einkaufen

Anonym und sicher im Internet einkaufen
(Bild: https://pixabay.com/de/illustrations/internet-computer-bildschirm-1593256/)

Immer mehr Menschen kaufen heutzutage im Internet ein, buchen Dienstleistungen über das Internet oder wickeln anderweitig Online-Zahlungen ab. Dieser Trend ist verständlich, bietet aber auch einige Risiken: Internet-Zahlungen sind stets mit einem gewissen Risiko verbunden, denn immer wieder kommt es durch die Eingabe persönlicher Informationen zu Datenklau oder zu Hacking-Angriffen auf Schnittstellen zwischen Online Shops und Banking Apps.

Die Cyber-Sicherheit macht enorme Fortschritte. Wer aber wirklich auf Nummer Sicher gehen möchte, sollte sich für ein Zahlungsmittel entscheiden, das von Natur aus keinerlei Angriffsfläche für Hacker bietet – die paysafecard ist das Paradebeispiel für sichere und anonyme Internetzahlungen.

Was ist eine paysafecard?

Die paysafecard wurde von einem österreichischen Unternehmen entwickelt. Es handelt sich dabei um eine Prepaid-Karte, die mit einem Guthaben aufgeladen wird. Durch die Legitimation mit einer beim Kauf ausgestellten 16-stelligen PIN-Nummer können Verbraucher mit der paysafecard sicher und anonym bezahlen.

Wie funktioniert die paysafecard?

Weil die paysafecard eine Wertkarte ist, muss sie vor der Nutzung aufgeladen werden. Man kann die Guthabenkarte im stationären Handel – beispielsweise an Tankstellen oder in grösseren Supermärkten -, aber auch im Internet erwerben. Dort ist die paysafecard ab 5€ erhältlich. Es ist möglich, die Karte mit einem Wert von bis zu 100€ aufzuladen.

Wer die paysafecard im Internet kaufen möchte, bekommt sie und die PIN-Nummer digital zugestellt. Um sie in einem Online Shop zu verwenden, muss man auf teilnehmenden Websites die Zahlungsmethode paysafecard auswählen und dann die PIN eingeben. Daraufhin wird der Zahlbetrag vom Kartenguthaben abgezogen. Bleibt ein Restguthaben stehen, kann dieses bei weiteren Einkäufen mit derselben PIN verwendet werden.

Hat man das gesamte Guthaben ausgegeben, verfällt die Karte. Da die PIN-Nummer Karten- und damit Guthaben-bezogen ist, kann man die verfallene Karte nicht mehr aufladen, sondern muss eine neue paysafecard kaufen.

Warum sollte man die paysafecard verwenden?

Die Nutzung der paysafecard ist äusserst unkompliziert. Es ist sogar möglich, bei TERD Paysafecard auf Rechnung zu kaufen: Wickelt man den Kauf online ab, kann man in Sekundenschnelle über das Guthaben verfügen. Weil sowohl der Kaufvorgang als auch die Nutzung im Online Shop einfach und selbsterklärend sind, überzeugt die paysafecard in Puncto Nutzerfreundlichkeit.

Sicherheit

Immer wieder überraschen Hacker durch Cyber-Kriminalität auf vermeintlich gut gesicherten Seiten. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, durch solch eine Attacke finanziell geschädigt zu werden, relativ gering ist, ist dies ein vermeidbares Risiko. Die paysafecard bietet eine sehr gute Alternative für all diejenigen, die ihre Sicherheit nicht gerne dem Zufall überlassen.

Weitere Vorteile der paysafecard

Ein weiterer Punkt, der für die paysafecard spricht, ist die damit verbundene Anonymität. Eine Zahlung mit paysafecard ist mit einer Barzahlung vergleichbar. Diese Anonymität ist vor allem Personen wichtig, die sich für ihre Ausgaben nicht vor ihren Partnern oder Dritten rechtfertigen möchten.

Nutzer schätzen es ausserdem, dass die paysafecard eine maximale Kostenkontrolle ermöglicht. Weil es sich bei der paysafecard um eine Wertkarte nach Prepaid-Prinzip handelt, kann wirklich nur das Geld ausgegeben werden, dass als Guthaben auf der Karte verfügbar ist. So schützt einen die Wertkarte vor Überschuldung.

Dieses Prinzip kommt auch bei Verlust oder Diebstahl zum Tragen: Selbst wenn neben der Karte auch die PIN-Nummer verschwunden ist, beschränkt sich der finanzielle Schaden auf den Guthabenbetrag. Die restlichen Finanzen von Geschädigten sind sicher.

Wo kann man die paysafecard überall einsetzen?

Die paysafecard findet vor allem dort Anwendung, wo Sicherheit und Anonymität für Verbraucher oberste Priorität haben. Dies ist besonders in Online-Casinos, aber auch beim E-Gaming oder auf Erotik-Seiten der Fall – also überall dort, wo viel Geld fliesst und wo Hacker sich mit Vorliebe ausprobieren. In diesen Bereichen wird die paysafecard von zahlreichen Anbietern deshalb schon lange genutzt.

Doch auch andere Branchen haben die Vorteile der paysafecard erkannt, sodass ihr Anwendungsgebiet von Tag zu Tag wächst. Schon jetzt können Kunden bei verschiedenen Video- und Musik-Streaming-Diensten mit der Guthabenkarte bezahlen. Auch immer mehr Online-Shops nehmen die paysafecard als Zahlungsmethode auf. Besonders beliebt ist die paysafecard auch bei aktiven Investoren, die bei speziellen paysafecard-Brokern ihre Aktien kaufen. Es ist davon auszugehen, dass die Wertkarte sich immer mehr etablieren wird. (PS/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.