Avaloq engagiert Michael Rogenmoser als Country Manager Schweiz und Liechtenstein

Michael Rogenmoser

Michael Rogenmoser, designierter Country Manager Schweiz und Liechtenstein bei Avaloq. (Foto: Avaloq)

Zürich – Die Avaloq Gruppe, ein international führender Anbieter integrierter und umfassender Lösungen für Wealth Management, Universal- und Retailbanken, gibt die Ernennung von Michael Rogenmoser zum Country Manager Schweiz und Liechtenstein bekannt. Michael Rogenmoser nimmt seine Tätigkeit bei der Avaloq Gruppe am 1. August 2014 auf.

Michael Rogenmoser hat 12 Jahre Erfahrung in der internationalen Finanzindustrie als Unternehmensberater und Investment Banker mit Schwerpunkt auf strategischer Beratung für Finanzinstitute sowie auf Mergers & Acquisitions (M&A). Zuvor bekleidete er die Position eines Associate Principal bei McKinsey & Company in Zürich und war Mitglied in deren Private Banking sowie Strategy & Corporate Finance Practices. Rogenmoser leitete verschiedene strategische Beratungsprojekte mit starkem Fokus auf der europäischen Finanzdienstleistungsbranche. Davor arbeitete er mehrere Jahre als Managing Director im Investment Banking und im M&A bei MilleniumAssociates, einem unabhängigen M&A-Beratungsunternehmen im Bereich Finanzdienstleistungen. Michael Rogenmoser hat einen Master of Business Administration der Universität Bern, an der er im Hauptfach Corporate Finance und Information Management studierte. Ausserdem erwarb er den Titel eines «Chartered Financial Analyst (CFA)» und ist Mitglied der CFA Society Switzerland.

Ausbau der Marktposition von Avaloqs Frontlösungen im Fokus
In seiner neuen Funktion als Country Manager Schweiz und Liechtenstein rapportiert Michael Rogenmoser direkt an Ulrich Voss, General Manager Central & Eastern Europe. Als treibende Kraft hinter der Weiterentwicklung von Avaloq in der Schweiz und in Liechtenstein wird er einen wichtigen Beitrag zur Förderung und Bekanntmachung der Avaloq Lösungen bei Finanzinstituten leisten, wobei er sich besonders auf den Ausbau der Marktposition von Avaloqs Frontlösungen konzentrieren wird. Avaloq bietet eine umfassende Auswahl digitaler Dienstleistungen für die Schnittstellen zwischen Finanzinstituten und deren Kunden an. Erst kürzlich haben sich die Luzerner Kantonalbank, die Banca dello Stato del Cantone Ticino und die Basellandschaftliche Kantonalbank für die Avaloq Frontlösungen entschieden.

Ulrich Voss, General Manager Central & Eastern Europe bei Avaloq, bemerkt dazu: «Dank seiner umfangreichen Erfahrung im internationalen Bankengeschäft, insbesondere im Retail und Private Banking sowie im Wealth und Asset Management, ist Michael eine Bereicherung für unser Team. Seine Marktkenntnisse sind für uns von grossem Nutzen und von Vorteil für die Entwicklung, die Stärkung und den Ausbau unserer Marktposition in der Schweiz und in Liechtenstein.» (Avaloq/mc/ps)

Über Avaloq: Essential for Banking
Die Avaloq Gruppe ist ein international führender Anbieter integrierter und umfassender Lösungen für Wealth-Management-, Universal- und Retailbanken. Das für seine höchsten Technologiestandards bekannte Unternehmen engagiert sich intensiv für Innovationen und investiert mehr in die Forschung und Entwicklung als jeder andere Anbieter in der Finanzbranche. Dank der bedingungslosen Detailtreue erzielt das Unternehmen eine einzigartige, 100-prozentige Erfolgsquote bei der Implementierung von Bankenlösungen auf der ganzen Welt. Die gesamte Avaloq Banking Suite ist von Grund auf durchgängig gestaltet und bietet Anwendern einmalige Geschäftsvorteile sowie starke technische Performance. Avaloq ist der einzige unabhängige Anbieter im Finanzbereich, der seine eigene Software sowohl entwickelt als auch betreibt. Business-Process- und IT-Outsourcing-Lösungen bietet Avaloq von den eigenen BPO-Zentren in der Schweiz und in Deutschland an. Ein weiteres BPO-Zentrum in Luxemburg ist im Aufbau. Avaloq beschäftigt mehr als 1’400 hochqualifizierte Bankfachleute und IT-Spezialisten und verfügt über einen Kundenstamm von mehr als 100 Finanzinstituten in über 20 Ländern, darunter Tier-one-Banken in den anspruchsvollsten Finanzzentren der Welt. Das Unternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz hat Niederlassungen in Berlin, Frankfurt, Genf, Hongkong, Leipzig, London, Luxemburg, Paris, Singapur, Sydney und Zürich und betreibt Entwicklungszentren in Zürich und Edinburgh sowie ein Entwicklungssupportzentrum in Manila.
Weitere Informationen unter www.avaloq.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.