BT kündigt umfassende Weiterentwicklung seiner «Cloud of Clouds» mit Amazon Web Services an

Bas Burger
Bas Burger, CEO der BT-Sparte Global Services. (Foto: BT)

Zürich-Wallisellen – Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat eine strategische Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) angekündigt. Mit diesem Schritt baut BT seine führende Position als treibende Kraft bei Cloud Services weiter aus und wird Kunden rund um die Welt dabei unterstützen, die Vorteile von AWS voll auszuschöpfen.

Die Zusammenarbeit ist ein bedeutender Meilenstein bei der Weiterentwicklung der „Cloud of Clouds“ Portfolio-Strategie von BT, die die Kunden einfach und sicher mit den von ihnen benötigten Anwendungen und Daten verbindet. Als Beratungspartner des AWS Partner Netzwerks (APN) hat BT bereits zahlreiche multinationale Unternehmen an die AWS Cloud angebunden.

Die heutige Ankündigung hebt die Kooperation zwischen BT und AWS auf eine neue Stufe und legt den Fokus auf Netzwerks-, Sicherheits- und Managed-Cloud-Services. Dadurch soll die Art und Weise verändert werden, wie Unternehmenskunden AWS in großem Massstab nutzen. Dies beinhaltet sowohl die Einführung neuer Kundeninitiativen wie BTs „hybrid cloud landing zone“ als auch weitere Forschung und Innovation bei der Weiterentwicklung von Netzwerkdiensten sowie einen umfassenden Ansatz für die Sicherheit in der Cloud. So wird die weltweite Nutzung von AWS für Unternehmenskunden verbessert und der Weg in die Cloud beschleunigt.

Die „hybrid cloud landing zone“ von BT besteht aus einer Reihe von integrierten Tools und Designs für die Implementierung von Cloud-Anwendungen. Mit vorgefertigten Templates wird die Bereitstellung von Hybrid Clouds in verschiedenen Regionen und Cloud-Umgebungen, insbesondere AWS, vereinfacht. Diese Lösung wurde entwickelt, um Kunden die Verwaltung von mehreren hybriden Cloud-Umgebungen zu erleichtern, virtuelle Netzwerke zwischen mehreren geografischen Regionen aufzubauen und die höchsten Sicherheitsstandards in hybriden Cloud-Umgebungen zu erreichen.

Die gebrauchsfertigen Templates nutzen die globale Netzwerk-Reichweite, die Security-Expertise sowie die Managed-Services-Fähigkeiten von BT, um den Kunden mehr Transparenz und Kontrolle über die gesamte Infrastruktur zu geben. Unter dem Einsatz virtualisierter Komponenten für flexible Konnektivität und mit integrierten Sicherheitsmechanismen beschleunigt BT die Bereitstellung für seine Kunden und optimiert die Cloud-Performance insgesamt. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden will BT diese Initiative mit der Unterstützung von AWS weiterentwickeln. Die „Early Adoption“-Phase soll bereits im ersten Halbjahr 2018 beginnen.

BT und AWS werden ausserdem gemeinsam an einem ganzheitlichen Sicherheitsansatz arbeiten, der es Kunden ermöglicht, ihre bestehenden Sicherheitsmechanismen auf die Cloud auszudehnen, und der sie auch bei der Compliance unterstützt. BT wird auf dem AWS Marketplace einen Produktkatalog für Embedded Network Security, Anti-DDoS und Threat Intelligence bereitstellen. Langfristig soll das Angebot auch Identitäts- und Zugriffsmanagement bis hin zu Ende-zu-Ende-Sicherheitsdiensten umfassen. Dazu hat BT bereits eine dedizierte Instanz seiner Cyber Security Plattform bei AWS für einen multinationalen Kunden implementiert, um im Zuge der engen Zusammenarbeit mit AWS dieses Angebot zu einem standardisierten und reproduzierbaren Angebot für alle Kunden zu machen.

Zusätzlich wird BT weiter in sein Angebot von Professional Services investieren, um Kunden bei der digitalen Transformation sowie bei der Einführung zukünftiger Netzwerktechnologien, hybrider Clouds und AWS zu unterstützen.

Bas Burger, CEO der BT-Sparte Global Services, sagte: „Die neue strategische Zusammenarbeit mit AWS stellt eine wichtige Weiterentwicklung der Cloud of Clouds von BT dar. Gemeinsam sind BT und AWS hervorragend positioniert, um Kunden weltweit dabei zu helfen, ihre digitalen Transformationsprozesse einfacher zu gestalten. Die heutige Ankündigung ist erst der Anfang, dem noch viel mehr folgen wird.“

BT und AWS beabsichtigen, auch bei der Weiterentwicklung von Netzwerkdiensten zusammenzuarbeiten, indem sie die Vorteile neuartiger Netzwerktechnologien nutzen und gleichzeitig neue flexible Optionen für Konnektivität anbieten, die den sich ändernden Kundenbedürfnissen entsprechen.

Gavin Jackson, UK Managing Director bei AWS, sagte: „Die Cloud ist im Firmenalltag längst angekommen. Organisationen weltweit bringen ihre Anwendungen zu AWS, um sich besser auf die Kundenbedürfnisse fokussieren zu können. Dank der Cloud-Expertise von BT können Unternehmenskunden in punkto Umfang, Sicherheit und Agilität das Beste aus AWS herausholen.“ (BT/mc/ps)

Über BT
BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und services und in 180 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die BT-Kunden zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs nutzen können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich in die sechs Geschäftsbereiche Consumer, EE, Business and Public Sector, Global Services, Wholesale and Ventures und Openreach.
In dem zum 31. März 2017 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 24,062 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 2,354 Mrd. Pfund.
In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.
Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.