Digital Republic akzeptiert als erster Mobile-Anbieter Kryptowährungen

Digital Republic
Die Digital Republic-Gründer Ali Soy (l.) und Marco Arnold. (Foto: zvg)

Zürich – Digital Republic ruft als erster Mobile Provider der Schweiz Kryptowährungen zum offiziellen Zahlungsmittel aus. SIM-Karten und Abogebühren können ab sofort beim Schweizer Provider mit zahlreichen Kryptowährungen bezahlt werden. Akzeptiert werden vorerst neben den zwei populärsten Währungen Bitcoin und Ether auch Bitcoin Cash, Dai, Litecoin und USD Coin.

Kryptowährungen sind in der Mitte der Wirtschaft angekommen. Die Schweiz zeigt sich auf coinmap.org als Hotspot für Akzeptanzstellen. Seit diesem Jahr können etwa die Zuger ihre Steuern mit Bitcoins und Ether bezahlen. Die Blockchain mitsamt den Kryptowährungen steht in der Schweiz auf stabilen, gesetzlichen Füssen. Besonders in Zürich und Zug hat sich ein FintechÖkosystem entwickelt.

«Für uns als Digital Republic ist es daher nur logisch, dass wir als erster Mobile Provider der Schweiz Kryptowährungen akzeptieren», sagt Co-Founder Ali Soy. Nicht nur logisch, es ist sogar Teil des Geschäftsmodells: Digital Republic ist ein durchgehend digitalisierter virtueller Mobile Network Operator, der transparente Tarife bietet, auf Vertragsbindungen verzichtet und Kundinnen und Kunden die vollständige digitale Kontrolle über ihre mobilen Endgeräte und ihre SIM-Karten sowie Datenservices erlaubt.

Marco Arnold, Co-Founder: «Kryptowährungen sind für uns, wie auch für unsere Kundinnen und Kunden kein Hype, sondern eine sinnvolle zusätzliche Bezahlmethode.»

Bezahlen mit Kryptowährungen: So funktioniert es
Ab sofort akzeptiert Digital Republic Kryptowährungen – neben Bitcoin und Ether vorerst auch Bitcoin Cash, Dai, Litecoin und USD Coin. Beim Bezahlvorgang auf digitalrepublic.ch kann neu «Kryptowährung» gewählt werden. Anschliessend wird das gewünschte Konto geöffnet und der Bezahlvorgang abgeschlossen. SIM-Karten mit ein oder zwölf Monaten unlimitiertem Internet können direkt mit Kryptowährungen bezahlt werden. Zudem kann für die Bezahlung der monatlichen Abogebühr mittels Kryptowährung ein Guthaben aufgeladen werden. (Digital Republic/mc)

Digital Republic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.