Europäische Digitalbibliothek vor Onlinestart

Das im April vergangenen Jahres von Frankreich initiierte Projekt gilt als Reaktion auf Google Print das in Europa auf heftige Kritik von Bibliotheken, Autoren und Buchverlagen stiess. Neben einer befürchteten Homogenisierung der Kultur durch die Dominanz der englischen Sprache, zeigten sich auch Verlage und Autoren unzufrieden mit dem von Google in Aussicht gestellten Urheberschutz.


„Digitalisiert werden in erster Linie Materialien in schlechtem Zustand“
Das gross angekündigte europäische Projekt wird in Deutschland jedoch etwas nüchterner betrachtet. Ute Schwens, Leiterin der Frankfurter Nationalbibliothek, rechnet in frühestens zwei bis drei Jahren mit einem Internetauftritt, der dem Namen „Europäische Digitalbibliothek“ gerecht wird. „Zwar pushen die Franzosen dieses Projekt auf EU-Ebene, agieren aber tatsächlich stark national.“ so Schwens im Gespräch mit pressetext. Auch dass sämtliche Bestände von Bibliotheken digitalisiert werden sollen, hält Schwens für unrealistisch und nicht sinnvoll. „Digitalisiert werden in erster Linie Materialien in schlechtem Zustand. Auch das Nutzerverhalten und die Nachfrage muss berücksichtigt werden, beispielsweise ist es unsinnig, alte naturwissenschaftliche Bücher zu digitalisieren.“ so Schwens weiter.


Finanzierung noch offen
Die Finanzierung dieses Projekts steht ebenfalls noch nicht fest. Der Call für den Antrag im Rahmen der EU-Förderprogramme endet nächste Woche. Im Topf stehen rund 150 Mio. Euro zur Verfügung. Frankreich kostet die Teilnahme an diesem Projekt jährlich schätzungsweise acht bis 15 Mio. Euro, heisst es in der Le Monde. Unklar ist auch wie das bereits bestehende EU-Digitalisierungsprojekt The European Library, an dem die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) beteiligt ist, eingebunden werden soll. In mehreren europäischen Ländern gibt es bereits Projekte zur Digitalisierung der Nationalbibliotheken wie beispielsweise Gallica der französischen Nationalbibliothek oder Austrian Newspapers Online der ÖNB (pte/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.