Wincasa: Digital Readiness im Geschäftsmodell verankert

Oliver Hofmann
Oliver Hofmann, CEO Wincasa. (Foto: Wincasa)

Oliver Hofmann, CEO Wincasa (Bild: Wincasa)

Winterthur – Als Immobilien-Dienstleister sieht Wincasa die „Digital Readiness“ als Basis für den Erfolg. Das Engagement von Wincasa für das Thema Digitalisierung wurde mit der Nominierung für den diesjährigen Unternehmenspreis „Swiss Digital Transformation Awards“ belohnt.

Die Digitalisierung verändert die Immobilienbranche grundlegend. Wincasa setzt beim Geschäftsmodell an, wenn es um Digitalisierung geht. „Wir haben die Herausforderungen der Digitalisierung in einer Gesamtstrategie integriert, aus der wir dann die IT-Strategie abgeleitet haben.“ ordnet Oliver Hofmann, CEO Wincasa, das Thema strategisch ein. Und sieht den Schlüssel zum Erfolg „im klaren Bekenntnis der Unternehmensführung zum digitalen Wandel.“

Erhöhung des digitalen Reifegrades
Bei Wincasa ist die Informatik heute dank klarem Business-IT-Alignment viel näher beim Kerngeschäft und der Geschäftsleitung. Das Verständnis zwischen der IT und dem eigentlichen Business hat sich stark verbessert“ sagt Sandro Pfammatter, CIO bei Wincasa, zur digitalen Transformation vom Immobilien-Dienstleiter.

Die Nominierung für den Unternehmenspreis „Swiss Digital Transformation Award“, der im Rahmen der beliebten Best of Swiss Web Award-Night am 7. April verliehen wurde, bestätigt den digitalen Fortschritt bei Wincasa. Der Award berücksichtigt Unternehmen, die besondere Fortschritte hinsichtlich ihrer digitalen Reife ausweisen können. „Alleine die Nomination für den Award zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und treibt uns an, digitale Themen weiter zu verfolgen und in unsere Geschäftsstrategie zu integrieren“ sagt Oliver Hofmann.

Digitale Transformation der Immobilienbranche
„Durch die Digitalisierung steigen auch die Anforderungen der Kunden und Mieter. Das bedingt eine kürzere „time-to-market“ und eine mobile und flexible IT-Infrastruktur und Architektur“ sagt Sandro Pfammatter. Darum ist für Wincasa die Umstellung auf agile Entwicklungsmethoden ein weiterer zentraler Erfolgsfaktor für eine kontinuierliche und rasche Digitalisierung, sowohl in der Business Analyse als auch in der Softwareentwicklung. „Wir nehmen in diesem digitalen Wandel eine Vorreiterrolle für uns in Anspruch. Elektronische Bewerbungsverfahren, Echtzeit Bonitätsprüfungen, mobile Wohnungsabnahmen, Bauen mit Unterstützung von digitalen Gebäudemodellen, Echtzeit Angaben über den Energieverbrauch oder Heimautomation sind nur ein paar Stichworte, die uns begleiten.“ sagt Oliver Hofmann

Wincasa
ist der führende integrale Immobilien-Dienstleister der Schweiz. Rund 750 Spezialisten bieten ihren Kunden ein breites Dienstleistungsportfolio entlang des gesamten Lebenszyklus von Immobilien, von der Planung über den Bau und die Bewirtschaftung bis hin zur Revitalisierung und den Verkauf einer Liegenschaft. Wincasa ist eine Gruppengesellschaft von Swiss Prime Site und bewirtschaftet rund 220‘000 Objekte mit einem Anlagewert von CHF 59 Milliarden. Die 1999 gegründete Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in Winterthur ist an 24 Standorten in allen Landesteilen präsent. www.wincasa.ch

Firmeninformationen zu Wincasa bei monetas.ch

Wie die digitale Transformation den Alltag des führenden Immobilien-Dienstleisters betrifft – heute und morgen – erleben Sie auch in folgendem Video „Digitalisierung in der Immobilienbranche“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.