ELCA iPension Suite: Softwarelösung zur Verwaltung aller drei Vorsorgesäulen

ELCA-CEO Cédric Moret. (Foto: ELCA)
ELCA-CEO Cédric Moret. (Foto: ELCA)

ELCA-CEO Cédric Moret. (Foto: ELCA)

Zürich – Das Schweizer Unternehmen ELCA Informatik AG entwickelt eine Softwareplattform zur Schweizer Vorsorgeverwaltung. Diese Plattform wird die erste integrierte und transparente Softwarelösung zur Verwaltung aller drei Vorsorgesäulen sein und eine Antwort auf die gesellschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen der Reform «Altersvorsorge 2020» bieten.

Im Jahr 2015 hatte ELCA zunächst eine Machbarkeitsstudie durchgeführt und die Anforderungen an die Integration der ersten Säule in die iPension-Plattform, die bereits heute die zweite und dritte Säule abdeckt, ermittelt. Die Ergebnisse dieser Studie haben bestätigt, dass iPension die Antwort auf die Veränderungen darstellt, die auf die Sozialversicherung und Vorsorgeeinrichtungen zukommen werden. Tatsächlich integriert die Softwareplattform bereits heute alle aktuellen und künftigen Grundlagen zur Verwaltung der drei Säulen unseres Vorsorgesystems. Die Plattform wird den Ansprüchen der Schweizer Bürger gerecht und bietet ihnen die nötige Transparenz, um sich auf die Herausforderungen der künftigen Reformen vorzubereiten.

Wichtigen Meilenstein
Heute hat ELCA einen wichtigen Meilenstein erreicht. Gemeinsam mit der Caisse Cantonal Vaudoise de Compensation AVS, der Caisse AVS des Entrepreneurs Vaudois, Hotela und Retraites Populaires beginnt das Unternehmen offiziell mit der Realisierung von iPension 1st. Die Lösung hat zum Ziel, die Einbindung der Bedürfnisse der ersten Säule bei der Integration in die iPension Suite abzudecken. Dadurch entwickelt ELCA die erste Lösung, die in der Lage ist, alle drei Säulen des Schweizerischen Versorgungssystems integriert zu managen.

Ab dem dritten Quartal 2017 werden die ersten Plattformkomponenten ausgeliefert. ELCA plant, bis dahin zusätzlich ein Portal für die Versicherten einzurichten, das den Bürger und seine Familie in den Mittelpunkt der Vorsorge rückt.

Zusammen mit seinen Partnern wird ELCA in den kommenden Wochen den Markt zudem umfassend über die Details dieses innovativen, Gemeinsamkeit erbringenden Entwicklungsprogramms informieren. (ELCA/mc/ps)

ELCA-Unternehmensprofil
Mit mehr als 700 Mitarbeitenden ist ELCA einer der grössten unabhängigen Schweizer Anbieter von IT-Lösungen und führend in den Bereichen IT-Business-Consulting, Softwareentwicklung und -wartung sowie IT-Systemintegration. Das Unternehmen mit Niederlassungen in Lausanne, Genf, Bern, Zürich, Paris, Madrid und Ho-Chi-Minh-City (Offshore Zentrum) befindet sich in Privatbesitz. ELCA erwirtschaftet jährlich einen Umsatz von über 100 Millionen Schweizer Franken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.