Elca und BlueVoyant erweitern das Schweizer Cybersecurity-Angebot

Elca und BlueVoyant erweitern das Schweizer Cybersecurity-Angebot
ELCA-CEO Cédric Moret. (Foto: ELCA)

Lausanne – Elca hat ein neues Joint Venture für Cyber-Defense gegründet: Senthorus. Senthorus, ein Joint Venture mit dem Cyber-Defense-Unternehmen BlueVoyant, wird ein neues, in der Schweiz ansässiges SOC (Security Operations Center) betreiben.

Die Partnerschaft zwischen Elca und BlueVoyant vereint jahrelange Erfahrung in den Bereichen IT, Cyber Detection und Response. Sie ermöglicht es Elca und BlueVoyant, die Bedürfnisse ihrer Kunden massgeschneidert zu erfüllen. In Anbetracht der zunehmenden Cyberangriffe werden die beiden Unternehmen gemeinsam eine erstklassige Implementierung, Bedrohungswarnung, Schadensbegrenzung und -behebung anbieten.

Das Security Operations Center (SOC) wird in der Schweiz angesiedelt sein und alle Daten werden lokal in der Schweiz verarbeitet und gespeichert. Es wird als neue Heimat einer beträchtlichen Gruppe von Spezialisten im Bereich der Cyber-Abwehr fungieren. Dies bietet uns die Möglichkeit, Schweizer Organisationen einen integrierten Sicherheitsdienst anzubieten und gleichzeitig in ihrer Nähe zu sein.

Cédric Moret, CEO Elca Informatique, erklärt: «Cyberangriffe haben in den letzten 18 Monaten exponentiell zugenommen. Die jüngsten Ereignisse haben gezeigt, dass sie ein ideales Umfeld für verstärkte Cyberangriffe darstellen. Es hat sich auch gezeigt, dass die Mehrheit der Schweizer Unternehmen ununterbrochenen Bedrohungen ausgesetzt ist, was ein grosses Risiko darstellt, Vermögenswerte und Daten zu verlieren oder Opfer von Erpressungsversuchen zu werden. ELCA möchte, dass alle Schweizer Unternehmen Zugang zu den besten Schutzmassnahmen haben, um ihre Organisationen zu schützen. Die Partnerschaft mit BlueVoyant ermöglicht es uns, Schweizer Unternehmen einen unabhängigen Service anzubieten und gleichzeitig erstklassige Managed Security zu liefern, um der allgegenwärtigen Cyber-Bedrohung zu begegnen.»

«Senthorus» wurde gegründet, um unsere Tochtergesellschaft ELCA-Security zu verstärken, die alle Cybersecurity-Kapazitäten der ELCA-Gruppe für unsere Kunden zentralisiert», fügt Moret hinzu. ELCA hat sich seit vielen Jahren als führender unabhängiger Schweizer IT-Anbieter etabliert, mit langjährigen Kunden aus dem privaten und öffentlichen Sektor in allen Bereichen der IT. Das Engagement von ELCA auf dem Schweizer Markt mit dieser neuen Partnerschaft wird es den Kunden von ELCA ermöglichen, sofort von den erstklassigen Cyber-Defense-Anforderungen für sichere Geschäfte und digitale Transformation zu profitieren.

Jim Rosenthal, CEO BlueVoyant, sagt: «Unsere Partnerschaft ist ein Beleg für die weltweite Nachfrage nach erstklassigem Outsourcing im Bereich der Cybersicherheit von Unternehmen jeder Grösse, die nicht nur Zugang zu den besten Lösungen, sondern auch zu den Fachkenntnissen zur aktiven Prävention und Verteidigung gegen die heutigen Angreifer wünschen, um ihre Umgebung sicher zu halten. Die Schweiz ist ein Schlüsselland für die globale Expansion von BlueVoyant, und unser Joint Venture mit ELCA ermöglicht es beiden Unternehmen, Schweizer Unternehmen hervorragende lokale Fähigkeiten zu bieten. Senthorus, ‹powered by BlueVoyant›, wird von unserer föderierten SOC-Strategie profitieren, während die Kundendaten in der Schweiz verbleiben und fachkundiger lokaler Support geboten wird. (Elca/mc)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.