Entris Banking verbessert die Zahlungsanbindung mit Bottomline

Daniel Bardini
Daniel Bardini, Managing Director Financial Messaging bei Bottomline Technologies.

Genf – Der Finanztechnologie-Anbieter Bottomline gibt bekannt, dass Entris Banking als neuer Schweizer Kunde sich für die SaaS-basierte Zahlungsanbindungsplattform von Bottomline entschieden hat, um seinen Kunden ein verbessertes, flexibleres Zahlungserlebnis im In- und Ausland zu bieten.

Entris Banking ist ein Anbieter von Geschäftsprozess- und Technologie-Outsourcing, der als Transaktionsbank und Zahlungsverkehrsdienstleister für eine Gruppe von mehr als 40 kleinen und mittelgrossen Banken in der Schweiz fungiert. Um ihre digitale Transformation zu unterstützen und zu steuern, suchte Entris Banking einen partnerschaftlichen Technologieanbieter mit einem ausgeprägten Verständnis für die disruptiven Veränderungen, die den Schweizer und internationalen Zahlungsverkehr prägen werden.

Neben der inländischen SIC/SECOM- und grenzüberschreitenden SWIFT-Konnektivität wird die neue SaaS-basierte Plattform das Onboarding und die Benutzererfahrung für die Kunden von Entris Banking verbessern und die Back-Office-Abläufe optimieren. Durch die Aktualisierung ihres Technologie-Stacks wird Entris von der zentralisierten Datenintelligenz und -kontrolle, der gesteigerten Effizienz und dem verbesserten Risikomanagement profitieren, welche die Bottomline-Lösung bietet.

«Angesichts der fortlaufenden Entwicklung der Schweizer Zahlungsverkehrsbranche ist der Wechsel zur SaaS-basierten Zahlungsanbindungsplattform von Bottomline ein wichtiger Schritt», sagt Jürg Gutzwiller, CEO von Entris Banking. «Wir haben uns für Bottomline aufgrund der modularen Technologie, des umfassenden Supports und der internationalen Zahlungserfahrung entschieden. Damit kann Entris Banking ihren Kunden einen effizienten und zukunftssicheren Payment Hub anbieten, der für die kommenden Herausforderungen, wie die Einführung von Instant Payments in der Schweiz, gerüstet ist.»

«Für uns geht es nicht nur darum, mit Finanzinstituten zusammenzuarbeiten, um Technologien und Innovationen zu entwickeln, die ihren Bedürfnissen im Zahlungsverkehr gerecht werden», sagt Daniel Bardini, Managing Director Financial Messaging bei Bottomline in der Schweiz. «Es geht auch darum, alles in unserer Macht Stehende zu tun, um ihre Prozesse zu vereinfachen, damit sie sich auf die Führung und das Wachstum ihres eigenen Geschäfts konzentrieren können.» (Bottomline/mc)

Entris Banking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.