Erfolgreiche Migration der Clientis auf die ix.OpenFinancePlattform von Inventx

Erfolgreiche Migration der Clientis auf die ix.OpenFinancePlattform von Inventx
Pascal Keller, CEO Inventx AG. (Bild: Inventx)

Chur – Die Inventx AG, agile und unabhängige IT-Partnerin für die Schweizer Finanz- und Versicherungsbranchen, und die Clientis Gruppe bauen ihre Partnerschaft weiter aus: Einerseits verlängert Clientis die Zusammenarbeit für den Bezug und die Bereitstellung der IT-Services von Inventx. Andererseits wurde Clientis erfolgreich auf die ix.OpenFinancePlattform migriert. Auf dieser offenen Plattform wird Clientis ihre Dienstleistungen weiteren Banken zugänglich machen.

14 Clientis Banken sowie auch 14 weitere Regionalbanken, die unter eigener Marke am Markt präsent sind, beziehen Leistungen von der Clientis AG. Durch Auslagerung von Tätigkeiten, die nicht zum Kerngeschäft gehören, können sich die Banken ganz auf die Beratung und Betreuung ihrer Kundinnen und Kunden konzentrieren. Gleichzeitig profitieren sie von Synergie- und Skaleneffekten, indem sie kosteneffizient produzierte Lösungen einsetzen können.

Im Zuge ihrer strategischen Weiterentwicklung hat sich Clientis 2021 entschieden, auf die ix.OpenFinancePlattform (ix.OFP) der Inventx zu migrieren. Nach einer Projektdauer von nur zehn Monaten ist Clientis seit Juni auf der Plattform produktiv. Sie bezieht ihre Technologie-, Applikations- und Security-Services damit noch skalierbarer und zukunftsweisender sowie cloudbasiert nach höchsten Sicherheits- und Compliance-Standards. Neben den Cloud- und Applikationsservices stehen Clientis aus der ix.OFP unter anderem auch Open Banking, Data Science, Security Services oder Testing Services zur Verfügung.

Clientis stösst zu einer wachsenden Community von Finanzinstituten, welche die Vorteile eines (Softwarehersteller-) unabhängigen Providers mit einer Vielfalt von «Best-of-Breed»-Lösungen kombinieren wollen. Der Begriff «offen» wird von Inventx ganzheitlich gelebt; auf der ix.OFP stehen Lösungen von etablierten Softwarehäusern ebenso wie von jungen, agilen FinTechs zur Verfügung. Unabhängig vom eingesetzten Kernbankensystem kann die ix.OFP Community übergreifend kollaborieren und differenzierende Lösungen für die Kundinnen und Kunden realisieren. Neue Finanzprodukte und -services können so deutlich schneller und günstiger auf den Markt gebracht werden, was die Positionierung im Wettbewerb und die Individualisierung in der Ansprache der Endnutzerinnen und -nutzer verbessert.

Die Clientis wird auf dieser technologischen Basis ihre eigenen Services weiteren Banken anbieten und die Wertschöpfung erhöhen. Matthias Liechti, CEO der Clientis AG, erläutert: «Wir haben Inventx als vertrauenswürdigen und agilen Partner kennengelernt, dem Qualität, Sicherheit, Flexibilität und Kundennähe höchste Anliegen sind. Wir sind sehr froh, dass wir ein so modernes, offenes und anpassungsfähiges Konzept wie Open Finance von einem Schweizer KMU beziehen können. Inventx teilt unsere Werte und integriert uns in eine spannende Community. Wir sind sehr zuversichtlich, unsere Geschäftsaktivitäten auf diesem Fundament substanziell ausbauen zu können.»

Pascal Keller, CEO der Inventx AG, ergänzt: «Die ix.OFP lebt von ihrer Community. Je mehr Partner sich beteiligen, desto stärker wird ihre gebündelte Innovationskraft, die jedem einzelnen Unternehmen und seinen Kundinnen und Kunden Nutzen stiftet. Wir als Inventx sehen uns als Enabler und Inkubator einerseits und zugleich als Wächter darüber, dass die Open Banking-Plattform im Einklang mit allen Sicherheits- und regulatorischen Anforderungen des Schweizer Finanzmarkts stetig weiterentwickelt wird.» (Inventx/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.