Französische Spie-Gruppe übernimmt Connectis

Daten-Autobahn

Bern – Die französische SPIE-Gruppe übernimmt sämtliche Aktivitäten des Schweizer Systemintegrators Connectis AG. Verkäufer ist die deutschen Industrieholding Aurelius, zu der Connectis seit 2008 gehörte. Aurelius hatte Connectis im Jahr 2008 von der Sunrise-Gruppe erworben und anschliessend mit dem Unternehmen einen Turnaround vollzogen.

Connectis-Angaben zufolgt, entspricht der Kaufpreis einem Enterprise Value von 48,0 Mio Franken und beinhaltet auch die Connectis-Schwestergesellschaft Softix. Mit dem Besitzerwechsel erhalte Connectis einen industriellen Investor, der dank seines breiten Dienstleistungsangebots in den Bereichen Energie und Kommunikation in der Lage sein werde, die Schweizer Aktivitäten strategisch weiterzuentwickeln, heisst es in einer Connectis-Medienmittielung. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.