Huawei und artsnext lancieren ein «Resigility»-Programm für Schüler und Lernende

Huawei
(Bild: zvg)

Dübendorf/Zürich – Resilienz und Agilität – kurz «Resigility» – sind die Ingredienzien, die junge Menschen befähigen sollen, in unserer vernetzten und multioptionalen Welt erfolgreich und mental gesund zu sein. Das von Huawei anlässlich des Schweizer Digitaltages lancierte Programm bettet sich in die TECH4All-Initiative des Technologieausrüsters ein und ist unter Einbezug von Schweizer Bildungsinstitutionen durch die Zürcher Innovationsagentur artsnext entwickelt worden.

Die «Digital Natives» in der Schweiz wachsen mit Smartphone & Co. auf. Doch digitale Kompetenz umfasst mehr als technische Skills. Junge Menschen, gerade in Transformationsphasen wie etwa dem Übergang von der Schule in die Lehre oder beim Eintritt ins Berufsleben, brauchen in der allumfassend vernetzten Welt andere Bewältigungsstrategien als die Generationen vor ihnen. Dem begegnet Huawei mit einem neuartigen «Resigility»-Programm. Das an den Digitaltagen lancierte Konzept fusst auf zwei Programmteilen:

Programm zur Stärkung der Resilienz Jugendlicher
«MIND_BOOST» richtet sich insbesondere an Lernende und deren Ausbildner in Unternehmen und Berufsschulen. Altersbedingt und verstärkt durch die Pandemie sind die jungen Menschen besonders mit emotionalen Problemen konfrontiert. Das Programm zielt darauf ab, die Jugendlichen, die aufgrund mangelnder Lebenserfahrung noch nicht genügend persönliche Ressourcen für die Bewältigung von Krisen aufbauen konnten, in ihrer Resilienz zu stärken. Es ist als 14-tägige Challenge mit täglichen Übungen von 5-10 Minuten zu transformativen Fähigkeiten wie Anpassungsfähigkeit, Widerstandskraft, Selbstwirksamkeit oder Selbstorganisation konzipiert. Während der Digitaltage steht «MIND_BOOST» online kostenlos zur Verfügung (https://digitaltag.swiss/programm/resilienz-challenge-fur-lernende/) und kann über die offizielle Website von digitalswitzerland von motivierten Lernenden und interessierten Lehrausbildungsbetrieben exklusiv gebucht werden.

Das «Digital Ninja Bootcamp» ist ein eintägiges Lernangebot für Schulen. Konzipiert als Parcours wird aktives, erlebnisbasiertes Lernen mit Anregungen zur Reflexion kombiniert. Damit soll bei den jungen Menschen ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, wie sie sich im Netz darstellen und was sie von sich preisgeben, wie sie sich informieren und wie sie ihr kritisches Denken anhand der gewonnenen Informationen schulen können.

Programme eingebettet in die weltweite TECH4All-Initiative von Huawei
Die Programme sind unter Einbezug von kantonalen Bildungs- und Schulbehörden, Lehrkräften sowie ausgewählten Berufsbildnern durch die Zürcher Innovationsagentur artsnext entwickelt und in ersten Pilotprojekten getestet worden. Sie werden begleitet und evaluiert durch die Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias – der Fachhochschule Nordwestschweiz und betten sich in die weltweite TECH4All-Initiative von Huawei ein, die mit ihrem Pfeiler TECH4Education auf digitale Bildung, Chancengleichheit und Inklusion fokussiert. Huawei möchte Partner für diese Initiative begeistern und ihre Plattform zum Nutzen einer digitalen, innovativen und wettbewerbsfähigen Schweiz ausbauen.

Laura Glaninger, Verantwortliche für Corporate und Social Responsibility (CSR) bei Huawei Schweiz, kommentiert: «Auch wenn oder gerade, weil die junge Generation in der Schweiz mit dem Smartphone aufwächst, benötigt sie digitale Bildung. Es gibt bereits viele Initiativen in der Schweiz, die den Umgang mit Technologien schulen, das Interesse an den MINT-Fächern fördern oder Medienkompetenz trainieren. Unsere Programme gehen ein Stück weiter: Wir wollen die jungen Menschen befähigen, ganzheitlich den Erwartungen einer vernetzten, digitalisierten und sich beschleunigenden Arbeits- und Lebenswelt gerecht zu werden. Das passt genau zum Motto des diesjährigen Digitaltages von digitalswitzerland.»

Danica Zeier, Gründerin von artsnext, ergänzt: «Für artsnext war das Zusammentreffen mit Huawei ein Glücksfall. Im Programm ‘Resigility’ kommt es zu einer optimalen Ergänzung unserer Erfahrung im Experience Design, der Technologiekompetenz von Huawei und unserem Experten-Netzwerk im Bildungsbereich. Das CSR-Team von Huawei kam mit einer grossen Vision auf uns zu, und wir konnten konzeptionell, kreativ und inhaltlich das Programm frei gestalten. Wir sind überzeugt, dass die Herausforderungen der Digitalisierung neue Gewohnheiten und eine neue Mentalität erfordern. Diese Überzeugung haben wir in das Konzept transferiert und mit altersgerechten Gamification-Elementen angereichert. Jetzt sind wir stolz, die ersten Formate in die Öffentlichkeit zu tragen und sie mit vielen neuen Partnern aus dem Bildungssektor zu multiplizieren und auszubauen.» (Huawei/mc)

Anmeldelink für MIND_BOOST

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.